Anja hat „Rücken“ und „Harry“. – „Vermittlerschutzverein ;-)“

Sport am Morgen

Wetterstatus: Trocken, -1°C, Wege gut mit viel Grip aber leicht angefroren.

Wir sind heute auf Grund der -1°C zum PNW gestartet und haben nicht gejoggt. Beim PNW wird es uns auf Grund der höheren Körperbewegung um einiges wärmer.

Anja hatte von Beginn an Rückenschmerzen. Diese sind am Anfang recht schlimm, dass sie sogar beim Atmen stören, werden aber nach hinten besser. Wo es auch immer besonders schmerzt ist gleich nach einer Trinkpause zum Beispiel 🙁

Aber damit hatte Anja nicht genug – Auch „Harry“ ist plötzlich wieder da.

Trigemius

„Harry“ nennt Anja ihren sehr starken Schmerz im Trigeminus. Das ist ein fast nicht auszuhaltender Gesichtsschmerz direkt durch den Nerv. Anja bekommt in unregelmäßigen Abständen mit „Harry“ zu tun. Hier hilft nur Ablenkung und zusätzlich Schmerzmittel.

Was soll ich Euch sagen liebe Leser – Wir 2 haben es trotzdem wieder getan – 90 Minuten Power-Nordic-Walking.

Frühstück

Es gab Anja´s-Super-Müsli-Mix und für jeden eine Schnitte Brot – Lutz mit Harzer, magerem Schinken und Anja mit Magerquark, Konfitüre und einem Harzer.

Weekend-Einkaufen

Direkt nach dem Frühstück und einigen Telefonaten von Lutz sind wir gemeinsam schnell zu ALDI und TOOM gefahren um das Gemüse fürs Weekend einzukaufen.

Arbeit im Büro

Wie das so üblich ist muss natürlich auch mal wieder einiges an Büroarbeit erledigt werden (obwohl wir ja fast alles automatisiert haben) ❗

Mittagspause

Zum Mittagessen gab es heute Rosenkohl in Gemüsebrühe gekocht und dazu jeder 2 Brote mit diesem Zubehör.

Viel Umstellung im beruflichen Sinne

Wir stellen bei uns im Büro eine Menge um auf ein neues Konzept und dazu ist furchtbar viel an Organisation zu erledigen. Sei es im Telekommunikationsbereich oder bei der Datenverarbeitung so auch bei den Angestellten. Wir werden sehen wo uns das hinführt und sind frohen Mutes 😉

Sport am Nachmittag

Smile

Zum 90 minütigen Krafttraining haben die Fitnessgeräte den Lutz heute gerufen. Er musste sich mal wieder den Frust aus dem Leib pumpen. Das tat auch richtig gut ❗

Reden ist wichtig

Heute war mal wieder so ein Tag, an dem Lutz schon mal die Flinte ins Korn werfen möchte – es ist zum Smile

Zum Glück kann er dann mit Anja über die Holpersteine im Leben reden – den geteiltes Leid ist halbes Leid ❗ Ach Anni Du weißt schon Smile

Nur kurz erwähnen will ich den Grund schon noch…

Da gibt es doch den Verbraucherschutz für die Endverbraucher – Also wenn jemand als Verbraucher übervorteilt wird kann er sich an diesen Verein wenden und eventuell auch Hilfe bekommen. Aber wer schützt die Vermittler und Unternehmen vor Betrug von einem unseriösen Verbraucher ❓

Verein VSVU

Der inexistente Verein namens „Verein zum Schutz von Vermittlern und Unternehmen“ hat uns ein Vereinslogo als Vorschlag schon mal zur Verfügung gestellt 😆 Ob das wohl mal jemand aufgreift 😉 ❓

Abendessen

Lutz nahm die übrig gebliebenen Rosenköhlchen und ein paar Erbsen und Möhrchen so wie 3 Schnitten Brot und Anja aß sich 4 Schnitten Brot mit diesem Zubehör. Mal wieder eine schmackhaft Mischung.

Für den Abend vor der Glotze gab es frisches Obst in Form von Orangen, Mandarinen, Äpfeln und Nashi.

So habe fertig…

Dann geht es morgen in der Früh wieder auf zum PNW – vielleicht sehen wir uns ja an der Remscheider Talsperre?

9 Gedanken zu „Anja hat „Rücken“ und „Harry“. – „Vermittlerschutzverein ;-)““

  1. Das Logo ist nicht so mein Fall 🙂

    Ich finde es nicht schlecht, dass es Vereine gibt die den Verbraucher unterstützen. Gerade bei manchen Firmen hat man alleine überhaupt keine Handlungschancen.

  2. Ja das ist schon richtig.

    Der Unternehmer hat aber auch keine. Also ich spreche hier vom Einzelunternehmer oder eben einer kleinen Firma so wie unserer Firma zum Beispiel ❗

  3. Es stimmt schon. Man hat immer Kunden die nicht zahlen. Zum Glück hatte ich noch keine solche Erfahrungen.

    Aber wie geht das bei euch? Wird doch alles zentral abgewickelt dachte ich.

  4. Ja das mit den Beiträgen stimmt grob schon. Nur wenn einer nicht zahlt, bzw. nicht zahlen kann, dann ist es ja meine Aufgabe denen zu helfen und Lösungen zu finden.

    Das mache ich ja auch gerne ❗ Aber wenn dann einer anfängt mit Klage und so Sachen, dann verstehe ich manchmal nicht wofür ich denen helfe 🙁

  5. Ja Du siehst das ganz richtig. Ganz nett undankbar.

    Das ist überall im Leben gleich. Zum Beispiel haben Dir doch sicher auch schon Leute gesagt wie toll sie es finden, dass Du schon so abgenommen hast und fragen dann wie Du das gemacht hast. Deine Antwort – Bewegen und einigermaßen vernünftig Ernähren ❗

    Was kommt dann… ❓

    Ja bei mir…bla-bla…

    – Keine Zeit
    – Geht nicht
    – Nicht jetzt
    – Wetter zu schlecht
    – Wetter zu gut

    und so weiter

    Nee – hör auf. Mit anderen Menschen auf dieser Welt zusammen leben müssen ist schon nicht einfach, aber wir müssen es, denn es gibt keine anderen 😆

Kommentare sind geschlossen.