Kategorien
Allgemeines

Auf Abwegen in dunklem Nebel

Smile

Sport am Morgen

Wetterstatus: Regen und Nebel, 11°C, sehr gute Wege mit viel Grip für die Sticks.

Gestern hatten wir ja einen „Kuschel-Nachmittag“ mit „Kuschel-Decke“ und „Schnagereien“ auf dem Sofa was bei Klaus-Peter und Nicole nicht gut angekommen ist…

Jedoch sind wir heute wieder total tüchtig, gar nicht faul und mit Sicherheit gute Vorbilder :!:

Jetzt aber wieder zurück zum Sport…

Es waren anderthalb Stunde Power-Nordic-Walking im Nebel und anfangs auch noch im totalen Schwarz des Waldes. Wir hatten wirklich Mühe den Wegen zu folgen und Lutz war zwei mal so richtig auf Abwegen im dunklen Nebel. Aber es ist nichts passiert, auch kein Sturz – Gott sei Dank ;-)

Allerdings sind wir auf Grund der sehr schlechten Sicht nicht ganz so schnell unterwegs gewesen was sich jedoch gegen Ende der Laufrunde als Vorteil herausstellte weil wir uns so richtig gut fühlten :-)

Es war ein schöner Frühsport und wir haben es wieder getan…

  • Gymnastik, Crunches, Beinheben, Liegestütze, Dehnen
  • Duschen
  • Frühstücksmüsli
  • Einkauf bei ALDI und NORMA
  • Lutz ins Büro und Anja an die Hausarbeit
  • Mittagssnack ; Anja Hühnersuppe ; Lutz Rohkost und Harzer ; Obst
  • Smilie

    Lutz Sport am Nachmittag

  • 1:04 h draußen Laufen
  • danach im Fitnessraum

  • 3 Sätze á 20 Liegestütze.
  • 3 Sätze á 15 Crunches.
  • 3 Sätze á 15 Kurzhantel linker Arm über Kopf heben (auf dem Rücken liegend).
  • 3 Sätze á 15 Kurzhantel rechter Arm über Kopf heben (auf dem Rücken liegend).
  • 3 Sätze á 15 Butterfly.
  • 3 Sätze á 15 Bankdrücken.
  • Abendbrot
  • Fernsehen & PC
  • Dann geht es morgen in der Früh wieder auf zum PNW – vielleicht sehen wir uns ja an der Remscheider Talsperre…

    7 Antworten auf „Auf Abwegen in dunklem Nebel“

    Nicole hat nichts gegen „…“Kuschel-Nachmittag” mit “Kuschel-Decke” und “Schnagereien” auf dem Sofa…“ – das find ich sogar gut :roll:
    Nur ein Problem damit „… beim Fernsehen naschen bis der Arzt kommt…“ lustig zu finden…

    Hm – auf der einen Seite bist Du zu über 100% vorbildlich, auf der anderen Seite – Klar, lass es Dir ruhig auch gut gehen, und Sonntag ist der Tage des Herrn – berichtest Du halt nicht ungern von Dingen, die andere für sich behalten….
    Hab mir gerade mal vorgestellt, welche Reaktion das gäbe, wenn Frau M. (und man befürchtet ja gleich, bei dem Aussprechen des Gedankens wegen Majestätsbeleidigung nach Sibirien verschickt zu werden) mal eben so einen Blog-Kommentar schreibt, dass sie gerade dabei ist, eine Flasche Danziger Goldwasser zu nullen.
    Aber vielleicht seh ich das auch vor lauter Diät-Stress etwas zu eng.

    Kommentare sind geschlossen.