Kategorien
Allgemeines Umfrage

Das Leergutproblem

Smile
Also bei unserem Getränkedealer sind zwei solcher Leergutautomaten aufgestellt. Wenn man dort seine leeren Wasserkisten gegen Bares eintauschen möchte muss man in aller Regel viiiieeeel Zeit mitbringen weil…

1. Eine endlose Schlange mit Gleichgesinnten vor den Automaten rumsteht (wir stehen nicht im Stau – wir sind der Stau)

2. Alle Rentner dieser Erde versammelt euch vor dem Leergutautomat

3. Ein Leergutautomat ist mindestens defekt

4. Irgend so ein Blödschkopp hat fein zu Hause 40 Säcke voller Leergut-Plastikflaschen gesammelt um jede einzeln da zu entsorgen (dauert nur pro Sack eine Stunde)

5. Der zweite Automat ist auch defekt oder voll

Aber wir haben jetzt einen Trick um unsere Nerven mal wieder etwas mehr zu schonen…

Wir tauschen unser Leergut jetzt erst immer Abends ab 20 Uhr und erledigen dabei auch gleich noch ein paar Einkäufe.

Ach und die Schlange an der Kasse hat um diese Uhrzeit auch schon Feierabend (die Kassiererinnen nicht, aber das ist ja deren Problem denn eine/r muss immer der Loser sein :zunge: )

Und wie macht Ihr das mit dem Leergut?

Kategorien
Allgemeines

Drei Talsperren

SmileNachdem ich meine Büroarbeiten erledigt hatte ist Anja mit Paul für einen langen Spaziergang im Wald verschwunden und ich habe mich auf´s Mountainbike geschwungen.

Ich muss es nochmal sagen…

Nee wat haben wir et hier schön im „Naturpark Bergisches Land“

Die drei Talsperren waren heute an der Reihe. Zuerst um die Remscheider-Eschbach-Talsperre. Von dort über Bergisch-Born zur Krähwinkler-Brücke an der Wupper-Talsperre.

Wuppertalsperre

Hier gab es viel zu sehen. Es waren an diesem heißen Sommertag sehr viele Badegäste dort, denn diese Talsperre ist zum Baden freigegeben.

Weiter dann nach Hückeswagen und nun um die Bever-Talsperre welche auch verständlicherweise zum Baden überlaufen war. Aber ich war ja nicht zum baden dort und so hatte ich auf den Waldpfaden freie Fahrt :daumenrauf:

Ergebnis:

  • 55km Mountainbike um die drei Talsperren in 2:55h
  • Streckendaten mit KLICK

    Kategorien
    Allgemeines

    An der schönen blauen Donau…

    … bin ich zwar heute morgen nicht gelaufen, aber ich hatte sie auf den Ohren.

    Bei meiner Power-Nordic-Walking Runde war als Musik unter anderem der Donauwalzer von Johann Strauss, welcher im Jahre 1867 komponiert wurde dabei.

    Bei diesem phantastischen Wetter einfach nur klasse so in den Morgen zu laufen…

    Anja war in entgegengesetzten Richtung unterwegs und als wir uns trafen entrang uns beiden ein freundliches „Guten Morgen“ an lieblichem Lächeln (wie der Gourmet zu sagen pflegt) ;-)


    Ergebnis:

  • 12km Power-Nordic-Walking in 1:32h
  • Daten und Karte mit KLICK

    Frühstück ist heute dann zu Hause ausgefallen, weil wir bei einem Geschäftspartner dazu eingeladen waren.

    Na dann mal rein in den Tag…