Kategorien
Allgemeines

Glauben und Danksagung

IMG_1719

„Logisch – man kann sich Tag für Tag über alles Mögliche aufregen und sich ständig ärgern, alles anzweifeln und überall Streit suchen…“

Also wir sind nicht die super Gläubigen und haben mit der Kirche eigentlich nix am Hut

Wobei Glauben ja nicht unbedingt mit Kirche im Zusammenhang steht

Aber irgendwas muss es geben was die ganzen Prozesse und Dinge in, auf und um die Welt herum steuert und lenkt

Was es ist und wie man es nennt weiß ich nicht, aber es ist da

Wenn es/er/sie/das mir jetzt hier zuhört und meinen Blog liest, dann möchte ich an dieser Stelle mal

DANKE sagen

Danke für die nun schon lange Zeit ohne Krankheit

Danke für die nun schon lange Zeit ohne Verletzung

Danke für die nun schon lange Zeit Sport treiben zu können

Danke für dieses relativ sorgenfreie Leben

Danke für die viele Zeit die wir sinnvoll verbringen dürfen

Danke für diesen schönen Morgenlauf

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

Schön dass Du hier warst – komm bitte wieder :-)

6 Antworten auf „Glauben und Danksagung“

Hallo Lutz!
Da bin ich genau Deiner Meinung. Ich nenne das „Die höhere Macht“. Wenn ich wie so oft, zu Fuß unterwegs bin, und eine kleine Kapelle sehe, bleibe ich stehen, schaue andächtig hin und sage DANKE !- Ich gehe auch manchmal in eine Wallfahrtskirche., wenn sie auf der Strecke liegt und mache das Gleiche.
Und es geht mir gut dabei.
Liebe Grüße aus Tirol,
Klaus

Ich pflichte Dir bei Lutz, es gibt so vieles im Leben, wofür man dankbar sein sollte/könnte. Mosern und meckern bringt uns nicht weiter, positiv denken schon.
Lieben Gruß
Gina

Kommentare sind geschlossen.