Kategorien
Allgemeines

Die erste Anmeldung für einen Laufwettbewerb

Man muss nicht alles mitmachen

Aber wie immer ganz von vorne

Erst lief ich in Richtung Treffpunkt und nach einem Kilometer kam mir Masood schon entgegen

Wir holten erst Bulbul ab und danach wollten wir Rahul am anderen Ende der Stadt abholen

Vereinbart war, ihm auf direktem Weg über die Hauptstraße entgegen zu laufen und wir taten das, bis auf eine kleine Abkürzung durch ein Waldstück

Nur dreihundert Meter

Aber diese dreihundert Meter reichten aus, um uns zu verpassen

Masood, Bubul und ich standen vor Rahul´s Haustür und befürchteten, dass er verschlafen hat

Wir liefen gleich weiter und nach guten zwei Kilometern kam uns dann Rahul entgegen

„Hey wo wart ihr?“

rief er uns zu und dann begann ein kurzes, aber heftiges Palaver bis wir wieder in der Stadt waren

Als Nächstes wollten wir nun Malik am Treffpunkt abholen, aber der schlief noch und so entschied sich Masood auch, nach elf gelaufenen Kilometern, für heute fertig zu sein

Von hier aus trabten Bulbul, Rahul und ich bis Stöcken und ich ließ die Zwei unterwegs immer mal ein paar Sprints üben

Die können das

Und weiterhin haben wir heute vereinbart die Jungs zu ihrem ersten offiziellen Lauf anzumelden

Ja so ist das

Dann lieferten wir Bulbul nach knappen zwanzig Kilometern an seinem zu Hause ab und liefen nach Hause

Heute waren es dann fünfundzwanzig Kilometer und drei Anmeldungen für hervorragende Läufer aus Pakistan und Bangladesch

Startnummer 56, 57 und 58

anmeldung

Auf Bulbul´s Frage, ob ich denn auch mitlaufe antwortete ich

Man muss nicht alles mitmachen

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump