Kategorien
Allgemeines

sechs nach viertel vor sieben

1457083853558Schon wieder Winter

Oder sagt man „immer noch Winter“?

Wir hatten Glatteis, denn als Bulbul und Rahul mich zum Morgenlauf abholten, hatte noch niemand die Wege abgestreut

Macht aber nix, denn mittlerweile sind wir ja allesamt geübte Läufer auf unseren Straßen ;)

Wir mussten um 6:40 Uhr Masood abholen, hatten uns aber etwas verspätet, weil Rahul so einige Verkehrszeichen erklärt haben wollte

Das auf der Spitze stehende gelbe Viereck und das auf dem Kopf stehnde Dreieck mit dem roten Rand und die Schilder am Zebrastreifen, sowie auch die Erklärung zur abknickenden Vorfahrt und die Regeln im Kreisverkehr

Nun… Wer sich regelmäßig mit dem Fahrrad durch den Verkehr bewegt, der muss schon wissen, was er da macht und wie die Regeln sind

Als wir dann um ungefähr 6:45 Uhr bei Masood ankamen, stand der schon mit den Hufen scharrend in den Startlöchern. Also kein Halt. Direkt weiter in Richtung Bergisch-Born um dort Anke aufzugabeln

Auf dem Weg dorthin fragte mich Bulbul wie spät es sei und ich antwortete ihm

„Sechs-Uhr-Einundfünfzig“

Und er dann so…

„Ach soooo wie – sechs-nach-viertel-vor-sieben“

Gelächter

Und dann gab es noch so einige komische Wortspiele mit den Uhrzeiten

Ein paar Minuten später trafen wir dann auf Anke und liefen gemeinsam bis Trecknase und zurück

Masood verließ unsere Gruppe kurz hinter Bergisch-Born, weil er Tarik heute bei seiner freiwilligen Heimreise nach Pakistan behilflich sein will

Es war ein abwechslungsreicher Lauf mit vielen neuen Übungen

Ach ja… Tempotraining haben die Jungs auch gemacht. Intervalle nennt man das glaube ich. Und sie waren sehr gut

Bald sind ja die ersten offiziellen Läufe für die Bande und dafür müssen sie gut vorbereitet sein

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump