Duft und Qualm

Heute ist wieder so ein Montag

Eigentlich liebe ich Montage schon alleine, weil bei mir eigentlich alle Tage gleich sind

Dann ist so ein Montag ganz besonders gleich

An Montagen laufe ich zur Zeit immer die Montagsstrecke

Diese Montagsstrecke verläuft durch die Stadt, dann hinunter zur Eschbachtalsperre, dort eine Runde über den oberen Weg, hinauf über Grenzwall bis zur Trecknase und dann über die Balkantrasse zurück nach Hause. Diese Strecke hat eine Länge von 23,5 Kilometern und beinhaltet reichlich Steigungen

Also so richtig was für Montage

Heute traf ich, wie letzte Woche, die Elisabeth an der Talsperre und wurde von ihr über den oberen Weg begleitet

Irgendwann so kurz vor Ende der Runde um die Sperre vernahm ich einen mir bekannten Duft. Yvonne musste da irgendwo sein und hinter der nächsten Kurve sah ich sie auch schon. Ihr Parfum kenne ich aus dem Eiscafé und vom Wandern :D

Elisabeth und ich beeilten uns sie einzuholen, damit ich sie noch kurz begrüßen konnte, bevor ich mich von dem Teil der Strecke verabschieden musste

So zwei Kilometer weiter, ich war schon den halben Berg hinauf geackert, kam mir Täglichläufer Frank mit seiner Hündin Sina entgegen. Wir begrüßten uns auch kurz und ich bemerkte einen fürchterlichen Qualm um uns herum. Als ob jemand das Badewasser eingelassen hätte. Und ich sagte so zu Frank, „Sag mal was qualmt denn hier so furchtbar? Das sind doch nicht etwa wir zwei beide?“

Gelächter

Dann machten wir uns getrennten Weges auf die Socken nach Hause

In Bergisch-Born hielt ich noch mal kurz an, um ein Foto vom Qualm in den Tälern zu machen

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump