Unter der Haut

In der letzten Zeit kommt es immer wieder vor, dass wir Abweichungen bei den Messungen unserer Fitnessgeräte haben

Mal ist die Messung von Streckenlänge und Pace bei der Armbanduhr besser, also zeigt mehr Kilometer an oder eine schnellere Pace und mal die der App auf dem Smartphone

Und wenn man mit anderen Sportlern gemeinsamen Sport betreibt, dann gibt es am Ende der sportlichen Einheit immer fürchterliche Diskussionen über die Genauigkeit der Messverfahren

Aber ab sofort mache ich das anders

Ich habe mich einem schwedischen Projekt angeschlossen und mir mein Messsystem unter die Haut pflanzen lassen

Einfach im Tattoostudio des Vertrauens

Fern ab von äußeren Einflüssen und viel genauer als bisher wird ab sofort bei mir gemessen

Über diese technische Errungenschaft wurde just heute auch im Fernsehen berichtet

Das System in meinem Chip ist etwas moderner und umfassender als im folgenden Film

Oder mit KLICK auf diesen Link

Heute war ich übrigens mit Bulbul laufen und die Messung war total genau!

Der Laufclown ist jetzt Cyber-Laufclown

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

2 Gedanken zu „Unter der Haut“

  1. …! Jedes Gerät misst anders, und anders falsch… ich habe mich gestern wieder ausgiebig über meins aufgeregt… aber so ist es halt… da es Abweichungen gibt, kann man bei gemeinsamen Läufen eine Aufnahme als Master nehmen, die anderen die abweichen, anpassen. Man ist ja gemeinsam gelaufen und hat keine Abkürzung genommen oder extra Schleifchen dran gehangen… Oder jeder schaut seine Aufnahme, und wundert sich weil die Apps/Geräte so unterschiedlich messen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.