Das Landbrot – 14 mm geschnitten

Anja kaufte gestern in der Landbäckerei Bauer einen Leib Brot und ließ ihn gleich schneiden

Auf 14 mm, denn wir mögen das Brot mit harter Kruste und dick geschnitten

Das gute Brot hat dann auch Geschmack

Nachdem sich unser Tag dem Ende zu neigte und wir auch schon eine gute Stunde schliefen, würde ich von einem lauten Geräusch in der Wohnung wieder wach

Ich wusste zuerst nicht was es war, aber stand sogleich auf, um nachzuschauen

Unser Hund Paul fing im selben Moment an zu träumen, fiepte laut und lief im Traum. Er zuckt dann immer mit den Pfoten

Ich tastete mich leise vor zur Küche und sah im noch dunklen Licht, welches aus dem Schlafzimmer schien, etwas dunkles mitten in der Küche auf dem Boden liegen

War das ein Tier? Wenn ja, wo kam es her? Wie kam es in die Wohnung? Waren meine ersten Gedanken und ich tippe es leicht mit den Zehenspitzen an

Es knisterte

Sogleich schaltete ich das Licht an und sah, was dort mitten in der Küche auf dem Boden lag

Es war das Landbrot

Anja hatte es wohl nicht richtig auf das Regal in der Küche gelegt und so machte es sich in der Nacht selbständig

Paul träumte immer noch

Vermutlich von Tannenzapfen und nicht von Landbrot

14 mm geschnitten

5 Gedanken zu „Das Landbrot – 14 mm geschnitten“

  1. Das Landbrot schaute mich mit seinen gefährlichen, angsteinflößenden braunen Augen an.

    Ein kurzer Augenblick, dann warf ich mich auf es.

    Wir kämpften.

    Ich unterschätzte die 14mm etwas, und meine Verletzung am Oberschenkel behinderte mich.

    Doch es gelang mir, das Landbrot nieder zu ringen.

    Es klopfte mit der harten Kruste auf den Boden als Zeichen, dass es aufgab.

    Ich kettete es am Brotkorb fest und ging beruhigt wieder schlafen.

    Paul schlief immer noch, nicht wissend welcher Gefahr wir ausgesetzt waren.

    ;)

Kommentare sind geschlossen.