Langsamer Aufbau

Vor einigen Wochen rutschte ich auf dem ersten Glatteis des Winters beim Überqueren einer Bücke aus und zog mir dabei eine Verletzung im linken Oberschenkel zu

Darauf hin verkürzte ich meine tägliche Laufstrecke erheblich und wurde auch von den folgenden winterlichen Witterungsbedingungen nicht gerade unterstützt

Mit einer Verletzung auf Schnee, Eis und Matsch zu laufen macht es ja nicht einfacher. Aber es ging

Seitdem laufe ich langsamer und auch kürzer als üblich

Zu meinem Glück hatte sich der Winter hier erst einmal wieder verabschiedet und das kommt mir sehr entgegen

Meine morgendliche Strecke hatte ich teils auf die fünf und zehn Kilometer reduziert und jetzt werde ich sie Stück für Stück wieder verlängern ohne aber zu viel Druck auf Muskulatur und Bänder zu geben

Ich spüre, dass es sich bessert, aber es ist noch ein langer Heilungsprozess

Zur Zeit laufe ich morgens erst mal fünfzehn Kilometer und vielleicht ab nächster Woche siebzehn Kilometer

So wie ich mich fühle

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump