Sternengeschichten

Ich habe etwas Neues im Podcastunversum gefunden, was mich auf meinen morgendlichen Läufen begleiten wird

Sternengeschichten

Der Podcast „Sternengeschichten“ ist von Florian Freistetter (Astronom, Blogger, Autor) und seine Webseite findet man hier

In dem Podcast geht es, wie der Name schon zeigt, um die Geschichten der Sterne, der Planeten und dem Universum. Entstehungsgeschichte. Was ist das? Warum ist das?

Der Autor selbst beschreibt es so:

„Sternengeschichten ist ein Podcast über Sterne, das Universum und den ganzen Rest. Das Universum ist voll mit Sternen, Galaxien, Planeten und jeder Menge anderer cooler Dinge. Jedes davon hat seine Geschichten und die Sternengeschichten erzählen sie.“

Freistetter bietet seit November 2012 seinen Podcast …

*** WERBEUNTERBRECHUNG ***

Du hast mein Buch noch nicht gelesen? Dann wird es aber Zeit!

Lebenslauf – Kein Wettkampf
Hier bekommst Du es (Neues Fenster)

*** WERBUNG ZU ENDE ***

… kostenlos an und ist bisher aktuell (04.05.2018) bei Folge 284 angekommen. Die Folgen sind jeweils um die zehn Minuten lang und somit recht kurzweilig

Ich begann heute mit Folge 1 – Was sind Sterne – und hörte mir weitere neun Folgen an:

  • Was sind Sterne
    In der ersten Folge der Sternengeschichten wird kurz erklärt, was Sterne eigentlich sind.
  • Die Namen der Sterne
    Folge 2 beschäftigt sich mit der Frage nach den Namen der Sterne. Wie heißen die ganzen Lichtpunkte am Himmel eigentlich? Hat wirklich jeder davon einen eigenen Namen?
  • Falsche Sterne
    Was sind eigentlich „Sternschnuppen“? Haben sie etwas mit Sternen zu tun? Und wo kommen sie her?
  • Der Stern von Bethlehem
    War der Stern von Bethlehem tatsächlich ein Stern? Und wenn nicht, was war er dann?
  • Sternzeit
    Wie benutzt man die Sterne, um die Zeit zu messen? Und wie funktioniert eigentlich unser Kalender?
  • Vom Leben und Sterben der Sterne
    Sterne gibt es nicht ewig. Sie entstehen und sie vergehen irgendwann wieder. Das Leben der Sterne lässt sich mit einem der wichtigsten Diagramme der Astronomie wunderbar verfolgen: dem Hertzsprung-Russell-Diagramm.
  • Immer um den Stern herum – Planeten und das Chaos
    Wie bewegen sich die Planeten um die Sonne? Und kann man ihre Bewegung für alle Zeiten vorhersagen?
  • Immer um den Stern herum – Ist das Sonnensystem stabil?
    Ist unser Sonnensystem stabil? Oder sorgt das Chaos dafür, dass irgendwann mal alles drunter und drüber geht? Und was ist Chaos eigentlich?
  • Immer um den Stern herum – Das Sonnensystem im Computer
    Die Bewegung der Planeten kann man nicht exakt vorhersagen. Aber man kann sie im Computer simulieren – und herausfinden, ob die Erde in Zukunft mit einem anderem Planeten kollidieren wird, oder das Sonnensystem stabil bleibt.
  • Sternenwetter – Sonnenstürme und ihre Folgen
    Was ist Sonnenwind? Und was passiert, wenn aus dem Wind ein Sturm wird? Kann das Sonnenwetter für die Erde gefährlich werden?

Das waren heute meine ersten Folgen der Sternengeschichten und ich bin wirklich begeistert von diesem Podcast.

Eine ganz wichtige Erkenntnis konnte ich auch aus einem Teil direkt herausziehen. Aus dem Teil, in dem es um die sogenannte Chaostheorie geht. Hieraus lernte ich, dass es bei jedem großen Durcheinander immer darauf ankommt, welche Ausgangswerte definiert werden und wie genau sie definiert werden, um letztendlich ein Ergebnis zu erhalten und es gegebenenfalls zu reproduzieren

Das ist wie beim menschlichen Körper

Was ein Läufer für Eigenschaften mitbringt sind die Ausgangswerte. Diese gilt es so genau wie möglich zu definieren, um ein möglichst geplantes Ergebnis beim Lauf heraus zu bekommen. Ihr wisst schon worauf ich hinaus will?

Das ist beinahe unmöglich, dieses „Chaos“ Körper so exakt zu definieren, dass man daraus eine reproduzierbare Größe errechnen kann und das gewünschte Ergebnis erzielt

Man erreicht also, wie in der Chaostheorie, bestenfalls Näherungswerte

Aber alles nur Theorie

Ich war joggen

22 km an Tag 2316 in Folge mit 51564 km im Streakrunning

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.