wenn – dann

 

Wenn die Welt scheinbar immer schlechter wird, dann müssen wir halt einfach miteinander immer besser werden.
Wir alleine haben es in der Hand und damit eine große Chance.

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Auf der Strecke

Wie üblich lief ich um 6:15 los und schaute erst einmal, dass ich meine alten verbogenen Knochen irgendwie sortierte

Das dauert immer einige Kilometer

Oben in der Stadt, am Kreisel Eich, stand Yannick unerwartet und schloss sich mir an

Yannick ist erst 12 und hat vor kurzem mein Buch gelesen

Jetzt will er auch laufen und zwar vor der Schule und am Wochenende auch am frühen Morgen

Ich riet ihm es nicht zu übertreiben und nicht zu weit zu laufen

Nachdem er vier Kilometer gelaufen war, drehte er dann um und machte sich auf den Heimweg

Er sagte noch kurz: „Bis gleich im Eiscafé Cordella – dann hole ich mir eine Widmung für mein Buch ab“ und verschwand

Ich bemerkte, dass ich überhaupt kein Stirnband aufgesetzt hatte und auch keinen Kaugummi kaute

Eigentlich geht das gar nicht ohne diese beiden lauflebensnotwendigen Utensilien

Mir lief der Schweiß in Gebirgsbächen von der Glatze und ich hatte meine liebe Not es irgendwie zu verhindern, dass er mir in die Augen lief

Mensch bin ich doof, das Stirnband zu vergessen. Aber das kann ja mal passieren, wenn man sowas nicht täglich macht

Unterwegs über die Balkantrasse bis Lennep passierte sonst nicht viel – Ist ja Samstag und da fehlt der komplette berufsbedingte Radverkehr mit den vielen freundlichen Menschen

Als ich dann wieder zurück in Wermelskirchen einlief, begegnete mir diese eine ältere Dame, welche ich beinahe jeden Morgen durch die Stadt walken sehe

Sie rief mir zu, dass sie mein Buch jetzt ausgelesen habe und es sogar schon drei mal verschenkt hat. Das wäre ja viel besser meine in Schriftform verfassten Gedanken und Erlebnisse in Form dieses Buches anderen Menschen zum Geburtstag zu schenken, als einen schnöden Blumenstrauß. Und im Übrigen teile sie meine Meinung der positiven Lebenseinstellung in Verbindung mit Bewegung

Tja

Samstag
22 km joggen an Tag 2351 in Folge
52343 km im #streak #taeglichlaufen

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Ich glaube ich muss noch Klopapier kaufen

Über den Morgen gibt es nicht allzuviel spannendes zu schreiben. Ich habe meine Talsperrenrunde gelaufen, wie an jedem Montag und Anja war auch wieder sportlich mit Paul unterwegs. Sie hat ihren Täglichläufer-Streak gestern nach 231 Tagen beendet und walkt jetzt wieder

Das ist kein Weltuntergang

Cut

Heute ist der zweite Tag unserer Hörbuchaufnahmen meines Buches und wir, Carsten, Anja und ich waren vom letzten Mal schon richtig gut vorbereitet auf die Geschehnisse

Im Studio lag dank Michael Dierks alles schon bereit und die Aufnahmegeräte waren schon richtig ausgepegelt

Also los

Carsten in der Sprecherkabine und wir draußen

Während er seinen Text zwischen den Kapiteln übte, machten wir Pause ;)

Alles wie immer im DIRX-„Keller“ und gefördert von der Kulturinitiative Wermelskirchen e.V.

Und unter der Aufsicht von ihm …

Ich muss mitlesen und aufpassen, dass der Sprecher Carsten das zum Ausdruck bringt, was ich mit meinem Text sagen will

So geht das Wort für Wort und Kapitel für Kapitel

An einer Stelle fragte mich Carsten nach einer Betonung und ich sprach sie einfach so dahin, ohne nachzudenken

Darauf meinte Anja nur: Dass hört sich ja an, als ob Du sagst …

„Ich glaube ich muss noch Klopapier kaufen“ :roll:

Aber Carsten hat das schon ganz gut im Griff

Hier mal eine klitzekleine Kostprobe von heute

Link für IPhone und IPad

Es dauert noch, bis wir das Ding fertig haben, aber ihr dürft schon gespannt sein

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump