Im Winter flucht es sich einfach besser

Es gab wieder reichliche Neuschnee am Morgen und da ich nun mal am Morgen laufe, musste ich dadurch

Musste ich?

Martin kam mir auf meinem Rückweg über die schneebedeckte und zerfurchte Balkantrasse entgegen. Wir mühten uns regelrecht ab und ich fluchte etwas vor mich hin

Wie jedes Jahr im Winter

In der Winterzeit flucht es sich einfach besser

Dann sagte ich zu Martin:

„So ein blöder Scheiß. Nicht, dass dieser doofe Schnee hier im Weg rumliegt, ich muss heute auch noch 1,4 Kilometer weiter bis nach Tente laufen.“

Martin antwortete darauf:

„Warum läufst du auch heute bei diesen total schlechten Wegbedingungen trotzdem die volle Distanz von 23,4 Kilometern? Du musst das doch nicht.“

„Weil ich an Montagen immer 23,4 Kilometer laufe und ich dem Wetter und den Bedingungen trotzen will. Ich fände es total blöd mir vom Wetter vorschreiben zu lassen, ob ich laufe oder wie weit ich laufe. Ich bestimme das.“

Ich habe halt so manches Prinzip und was soll ich sagen…

Ich musste!

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump