Dehnübungen bzw. Stretching

Jeder Sportler hat von diesem Thema schon gehört und es gibt viele Meinungen der Einzelnen dazu. Anja und ich machen:

  • vor dem Sport keine Dehnübungen. Wir laufen halt langsam los und werden dann allmählich schneller.
  • und

  • nach dem Sport machen wir die Dehnübungen erst ca. 1 Stunde später, wenn die Muskeln sich einigermaßen beruhigt haben.
  • Wie ich jetzt hier im Frubiase-Sport-Blog gelesen habe ist dies auch genau richtig.

    Wie macht Ihr das denn :?:

    Irgendwann wird es heller – Jedes Jahr die selbe Leier :-)

    Smile

    Sport am Morgen

    Wetterstatus: Trocken und bewölkt, 12°C, sehr gute Wege mit viel Grip für die Sticks.

    Anja ist zur Zeit am Anfang auf den 90 Minuten Power-Nordic-Walking morgens nicht so super gut drauf. Der Grund hierfür ist diese Dunkelheit wie sie sagt. Na zum Glück wird es ja meistens irgendwann dann doch heller.

    Es ist jedes Jahr die selbe Leier :-)

    Da müssen wir eben durch, durch diese Zeit. Was allerdings dann umso schöner ist, ist der kurze Moment wenn der Tag dann erwacht und das Licht in den Wald kommt.

    Der Sport war gut, wir sind mit einer mittleren Geschwindigkeit gelaufen und haben unsere normalen reinen Laufanteile gelaufen.

    An einem sehr bewurzelten Waldstück ist Anja heute ausgerutscht und hat sich vermutlich einige Bänder am rechten Knöchel gedehnt. Jetzt heißt es wieder kühlen, kühlen und nochmals kühlen.

    Nun ja liebe Leser auch wenn bei einigen von Euch vielleicht der sogenannte „Herbst-Blues“ mit seinen Stimmungstiefs durchkommen will. Lasst Euch nicht unterkriegen und nehmt Euch ein Beispiel an uns beiden, denn wir haben es wieder getan :razz:

  • Gymnastik, Crunches, Beinheben, Liegestütze, Dehnen
  • Duschen
  • Frühstücksmüsli
  • Verwaltungsarbeiten am Telefon und Laptop
  • Einkaufen bei TOOM

    Beim TOOM wollte Lutz eigentlich einen Becher von „diesem leckeren Saft“ einkaufen. Nicole hatte ihn doch wieder an das leckere Säftchen mit dem vielen Eisen drin erinnert :!:

    Und was macht dieses Depp – VERGESSEN :roll:

    Aber wir kaufen ja bestimmt irgendwann nochmal was ein ;-)

  • Einkaufen bei Tchibo

    Bei Tchibo haben wir dann Winterlaufjacken, Kälteschutzkragen und für Anja eine extra warme Laufunterhose besorgt.

  • Mittagssnack mit Rohkost, Harzer, Rest der Hühnersuppe, Obst und Magerquark
  • Anja´s Sport am Rest des Tages

  • Knöchel kühlen, einreiben, kühlen, einreiben, kühlen usw…
  • Lutz Sport am Nachmittag

  • 1:05 h Laufen über die schöne Cross-Strecke
  • Zur Bilderserie der Strecke…

    Danach zu Hause im Fitnessraum noch:

  • 3 Sätze á 20 Situps auf der Schrägbank.
  • 3 Sätze á 15 Bizepsübungen mit der Kurzhantel.
  • 3 Sätze á 15 Seilziehen hinter dem Kopf zum Nacken (Latziehen).
  • 3 Sätze á 15 Seilziehen zur Brust (Rudern).
  • Abendbrot
  • Fernsehen & PC
  • Dann drücken wir der Anja mal die Daumen, dass die Knochen morgen wieder richtig stehen…

    Smilie

    Dann geht es morgen in der Früh wieder auf zum PNW – vielleicht sehen wir uns ja an der Remscheider Talsperre…

    Für Sie gelsesen: Sicher durch den Herbst joggen

    (Bild von T-Online verlinkt)

    Im Herbst kann es öfters vorkommen, dass Jogger zusammenstoßen oder stürzen. Doch auch andere Gefahren drohen den Sportlern, denn Muskelzerrungen und Unterkühlungen sind ebenfalls an der Tagesordnung. Dabei lohnt es sich, auch in der kalten Jahreszeit in Form zu bleiben. Denn das stärkt das Immunsystem gegen Infekte. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sicher durch den Herbst laufen.

    weiter lesen bei T-Online…

    Jeden Tag Laufen – Jeden Tag Sport