Quer durch´s Gehölz auf Safari

Smile

Sport am Morgen

Wetterstatus: Trocken und stark bewölkt, 15°C, sehr gute Wege mit viel Grip für die Sticks.

Eigentlich war für uns ein ganz normaler 90 Minuten PNW Lauf geplant und es fing auch so an. Wir sind also beide los und haben unseren Rhythmus schnell gefunden. Im Moment läuft es einigermaßen rund. Anja hat unterwegs viele Eichhörnchen gesehen welche mit ihr Versteck spielten aber sonst gab es irgendwie nichts Besonderes, wenn da nicht die letzten 20 Minuten gewesen wären…

Gestrüpp Lutz lief so vor sich hin in seinem PNW-Style und da kam von Anja über das Walkie-Talkie eine Info, dass schon wieder Waldarbeiten auf der Strecke vor Lutz lagen. Um noch eine ganze Runde um „den Teich“ zu laufen war die Zeit schon zu knapp also musste er improvisieren. Es gab nur eine Lösung – Quer durch´s Gehölz. Das allerdings mit einem Affenzahn den steilen Berg rauf in Richtung einer parallel laufenden Strecke auf der Anja unterwegs war. Es ging durchs Dickicht, halbhohes Gestrüpp und über umgestürzte Bäume. Eine richtige Safari an der Remscheider Eschbachtalsperre :-)

Geschafft :!: In 1:32h hat Lutz es bis zum Ende der Strecke doch noch geschafft allerdings mit vielen reinen Laufpassagen aber passend vor Beginn des Regens :-)

Nach dem Müsli und einiger Verwaltungsarbeit sind wir heute kurz zum TOOM-Markt gefahren. Zwei Kisten Mineralwasser und einiges an Gemüse und Obst war aufzufüllen. Direkt nebenan wurden noch bei Intersport zwei Schlaufen für Lutz seine Sticks gekauft.

Defekte Schlaufe (links) – Reparierter Stick (rechts)
Schlaufe am Stick

Danach gab es in der Bäckerei noch einen Pott Kaffee und dann ging es auch schon ab nach Hause zum Mittagssnack.

Lutz Sport am Nachmittag

75 Minuten Training im Fitnessraum mit guter Musik vom Webradio.

  • 45 Minuten auf dem Crosstrainer.
  • 3 Sätze á 20 Liegestütze.
  • 3 Sätze á 15 Crunches.
  • 3 Sätze á 15 Butterfly auf der Maschine.
  • nochmal 15 Minuten auf dem Crosstrainer.
  • Multifunktionsbank

    Anja´s Sport am Nachmittag

    30 Minuten Training im Fitnessraum.

  • 30 Minuten auf dem Fahrradergometer.
  • Dann geht es morgen in der Früh wieder auf zum PNW – vielleicht sehen wir uns ja an der Remscheider Talsperre…

    Leute das war richtig Schwerstarbeit aber saugute Beine

    Smile

    Sport am Morgen

    Wetterstatus: Trocken und wolkig, 14°C, sehr gute Wege mit viel Grip für die Sticks.

    Heute war für Anja eine normale 90 Minuten PNW Tour angesagt und Lutz hat mal was Neues probiert. Er hat seinen PNW-Style heute mal so abgeändert, dass es so aussieht wie bei einem Ski-Langläufer, also ein Läufer der die Sticks zur Hilfe nimmt und das nicht nur kurzzeitig sondern so zu 80% und zu 20% reine Laufanteile ohne die Hilfe der Sticks. Leute das war richtig Schwerstarbeit und bringt bestimmt nen super Muskelkater ;-)

    Die Strecken mussten wir auf Grund von Baumfällarbeiten mal wieder verlängern aber das kennen wir ja schon und es handelt sich ja immer nur um ein paar Minuten…

    Es war klasse Sport und die vielen Kohlehydrate von gestern konnten hervorragend genutzt werden.

    Wir haben es wieder getan :!:

    Nach dem Frühstücksmüsli sind wir zum Einkaufen gefahren und haben einen Spaziergang durchs Städtchen gemacht um bei Peter Preuß noch ins Stadtcafe einzukehren. Danach dann wieder nach Hause zum Mittagssnack und für Lutz folgte dann das Nachmittags-Training bevor er einen Termin in seinem Büro hatte.

    Lutz Sport am Nachmittag

    75 Minuten Training im Fitnessraum mit guter Musik vom Webradio. Die Beine waren heute so dermaßen gut, dass ich nach der Trainingszeit locker hätte noch weiter machen können :-)

    Lutz Beine

  • 45 Minuten auf dem Crosstrainer.
  • 3 Sätze á 20 Situps auf der Schrägbank.
  • 3 Sätze á 15 Bizepsübungen mit der Langhantel.
  • 3 Sätze á 15 Seilziehen hinter dem Kopf zum Nacken (Latziehen).
  • nochmal 15 Minuten auf dem Crosstrainer.
  • Ab sofort esse ich nur noch Weingummi, Lakritz-Zöpfe (also geflochten) und mindestens zwei Eis am Tag + 250g Vollkornnudeln (also Zucker ohne Ende), denn das geht ja mal voll ab und gibt Kraft ohne Ende. Ich fühlte mich heute nach dem Frühsport so wie auch nach dem Nachmittags-Training wie auf Wolke 7. Zucker hat also auch sehr positive Wirkungen.

    Smile

    Noch einen Moment ausruhen und dann rauf ins Büro zum Schuften ;-) und damit nicht genug denn direkt nach dem Termin im Büro musste Lutz sogar nochmal zu einem Kunden raus fahren. Dieser Termin dauerte jedoch nicht lange so dass wir noch vor acht Uhr Abendbrot essen konnten.

    Dann geht es morgen in der Früh wieder auf zum PNW – vielleicht sehen wir uns ja an der Remscheider Talsperre…

    Jeden Tag Laufen – Jeden Tag Sport