Vicky

Gestern Abend bekam ich von Vicky eine Nachricht über das soziale Netzwerk Google+, dass sie gerne mal mit mir beziehungsweise mit uns laufen möchte

Wir kannten uns bisher noch nicht persönlich, was aber gerade durch die Netzwerke heutzutage gar kein Problem mehr darstellt

Also kein Problem, immer gerne. Sei früh genug da, dass wir um 6:15 pünktlich starten können, denn es kann durchaus sein, dass wir unterwegs an bestimmten Punkten noch andere Läufer mit dazu nehmen

Trotz einer circa 40 Minütigen Anreise konnten wir pünktlich auf die Strecke und trafen am ersten Punkt nach zwei Kilometern auf Bulbul

Jetzt liefen wir zu dritt und mit guten Gesprächen die Morgenrunde

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Nachhaltigkeit

„Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem die Bewahrung der wesentlichen Eigenschaften, der Stabilität und der natürlichen Regenerationsfähigkeit des jeweiligen Systems im Vordergrund steht.“ (Quelle: Wikipedia)

Mein Laufen funktioniert nach diesem Prinzip

Er ist nun schon beinahe ein ganzes Jahr her, dass ich diese imaginäre Weltumrundung im Täglichlaufen (Streakrunning) vollendet habe

Doch ich lief weiter und heute meinen 2047. Lauf in Folge. Da fuhr von hinten ein mir bisher unbekannter Radfahrer an mich heran und sprach mich an

„Und jetzt laufen Sie bis zum Mond?“

Ich musste erst meinen linken Ohrhörer herausnehmen und noch einmal nachfragen was er meinte, weil ich dachte ihn falsch verstanden zu haben

„…na ja – Die Erde haben Sie ja jetzt umrundet und dann können Sie ja jetzt bis zum Mond durchlaufen… Oder?“

Ich musste lachen und konnte nur entgegnen, dass ich dieses Täglichlaufen mittlerweile so verinnerlicht habe und einfach weiter laufe. Wohin weiß ich nicht

Dann wünschte mir der Mann noch einen schönen Tag und fuhr davon

So wie es aussieht hat meine Aktion mit dem täglichen Laufen einen gewissen Effekt, dass sich selbst mir völlig fremde Menschen nach so langer Zeit noch daran erinnern

Nachhaltigkeit

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Der Frank

Heute ist Montag der 07. August 2014 und mein Lauftag 2045 in Folge. Montags laufe ich momentan immer erst durch die Stadt und dann hinunter zur Eschbachtalsperre, wo ich eine Runde über den oberen Weg drehe und mich dann den Berg rauf in Richtung Lennep mache. Von Lennep laufe ich dann über die Balkantrasse zurück nach Hause

Heute traf ich kurz vor verlassen des Waldes in Grenzwall auf einen noch recht jungen Streakrunner-Kollegen, Frank Berghoff. Wir kennen uns schon viele Jahre und er war immer der Meinung, dass dieses Täglichlaufen nichts für ihn sei

Nach dem Treffen überlegte ich mir auf meinem Weg nach Hause, dass ein kurzes Interview hier im Blog sicher für meine Leser von Interesse sein könnte


Hallo Frank

Wie lange kennen wir uns schon?

Gute Frage? Wann wart Ihr Nordic Walken an der Sperre ? Über 10
Jahre?



Ja es sind schon 12 Jahre. Wodurch bist Du eigentlich zum Laufen gekommen?

1986, als diese Tschernobyl Katastrophe passierte, haute ich mir wie Rambo ein rohes Ei in ein Glas, trank es aus, zog mir meinen alten Bundeswehr Trainingsanzug an und rannte voll motiviert los. Bis zum zweiten Baum. Dann war ich fertig. Aber angefangen hab ich um abzunehmen. Damals habe ich um die 30 Kilo abgenommen und das hat sehr lange gehalten….

Was gab Dir das Laufen früher und was gibt es Dir jetzt?

Früher Mittel zum Zweck….jetzt aus Spaß am Laufen und der Natur.

Was machst Du beruflich?

Ich bin Augenoptikermeister, Frank Berghoff, Selbständig in Remscheid auf der Alleestraße.

Woher nimmst Du die Zeit?

Morgens früh aufstehen… und ich habe jetzt extra einen neuen Mitarbeiter eingestellt, um von einer 70 Std. Woche auf ein normales Maß zu reduzieren.

Wer begleitet Dich?

Unser Hund , Sina. Und am Wochenende auch schon mal meine Frau.

Läufst Du auch Wettbewerbe?

Gelegentlich, wenn meine Frau oder Freunde laufen und die Streckenlänge stimmt.

Welche Streckenlängen läufst Du?

Zwischen 5 und 15 km, das sind die “wohlfühl” Streckenlängen…

Wie fühlst Du Dich danach?

Sehr gutes Gefühl.

Seit wann läufst Du täglich?

Seit Silvestermorgen 2016.

Warum läufst Du jetzt täglich?

Fester Zeitpunkt, Zielsetzung, um regelmässig zu laufen.

Was hast Du noch vor?

Ich möchte noch weitere 11 Kilo runter haben…. auf 78Kg.

Dein Traum?

Hydrofoil Kitesurfen auf den niederländischen Antillen (Aruba, Bonair…)

Das hat ja jetzt nicht direkt mit Laufen zu tun. Also eher als Belohnung für die Erreichung des Zielgewichts?

Ja.

Und was möchtest Du noch so allgemein zum Streakrunning erzählen?

Ich brauchte Ausgleich, um nicht in Arbeit umzukommen. 2016 hatte ich mein erfolgreichstes Jahr, geschäftlich, aber schlechtestes gesundheitlich.

Danke für das kurze Interview und bis die Tage auf einer unserer Laufstrecken Alter ;)

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Jeden Tag Laufen – Jeden Tag Sport