Streak-Running

„Streak-Running“ kommt aus dem Amerikanischen. Die USRSA, United States Running Streak Association, als amerikanische Vereinigung der Streaker wurde 2000 gegründet.

„Streak Runner“ ist eine Bezeichnung für Läufer, die täglich laufen.

Nach den Regeln der amerikanischen Streak-Running-Vereinigung USRSA, die weltweit anerkannt werden, gelten für einen Streak, also eine Serie täglicher Läufe, folgende Bedingungen:

  • Jeden Tag wird mindestens eine zusammenhängende Meile gelaufen. Das entspricht 1,61 km.
  • Es wird ohne technische Hilfsmittel oder die Unterstützung fremder Personen gelaufen. Laufen ist nicht Gehen und somit ist eine Flugphase erforderlich. Prothesen und Laufbänder sind erlaubte Hilfsmittel.
  • Die Laufserie muss entsprechend dokumentiert werden.
  • Ehrlichkeit ist eine Grundvoraussetzung.

Tägliches Laufen in hoher Intensität kann zum Übertraining mit negativen Folgen wie Erschöpfung, Verletzung oder Immunsuppression führen und muss daher vorsichtig betrieben werden.