6000 km in 2018 joggen

Ich bin weiterhin Täglichläufer

Auch wenn ich kein Renner bin, kein Sprinter, kein jemals platzierter Läufer irgendeines Wettbewerbes

So bin ich doch auch in diesem Jahr mittlerweile wieder 6000 Kilometer durch die Gegend gejoggt

Heute war es ein Lauf über 28,5 Kilometer, weil sonst die Summe der 6000 Kilometer nicht aufgegangen wäre

Es war ein Lauf, anfangs mit Hörbuch und später mit Begleitung von einem anderen Läufer

Dann war es auch ein Lauf mit einem Unfall, keiner mit mir, aber mit einem anderen Läufer und einem Radfahrer

Der Mann auf dem Fahrrad kam von hinten und der andere Läufer hörte die Klingel nicht. Er ist schwerhörig. Er lief genau in die Fahrspur des Radfahrers, welcher mit seinem Fahrrad etwas zu forsch an ihm vorbei wollte, dabei die Asphaltkante übersah und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Er stürzte, aber tat sich nichts

Alles lief recht freundlich ab

Heutzutage irgendwie ein Wunder

Feiertag.
Notiz am Montag. Regnerisch.
28,5 km / Tag 2507 / 55813 km / #streak.

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

ps. Und Morgen – Morgen geht es dann hoffentlich mit Kilometer 6001 in diesem Jahr weiter

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

6 Gedanken zu „6000 km in 2018 joggen“

  1. Sensationell. Wir werden die 70.000 erleben. Aber feiern sollten wir gemeinsam bei einer komplett krummen Zahl. 60643?

  2. Respekt für deine beständige Leistung. Wahnsinn. Ich werde dieses Jahr auf 1000 km kommen und finde das schon unglaublich. Ich wünsche dir noch viele weitere tolle Läufe und Begegnungen… :)

  3. Stimmt, der Grund zum laufen ist nicht wichtig, die Hauptsache ist man läuft.
    Meinen Glückwunsch und absoluten Respekt.

Kommentare sind geschlossen.