Streakrunning Zu-Lauf

Dieses Jahr bemerke ich quer durch die sozialen Netzwerke eine rege NEUE Beteiligung von Läuferinnen und Läufern an dieser besonderen Sportart

Streakrunning

Was ist denn dieses Streakrunning überhaupt?

Nach den Regeln der amerikanischen Streak-Running-Vereinigung (USRSA, United States Running Streak Association), die weltweit anerkannt werden, gelten für einen Streak, also eine Serie täglicher Läufe, folgende Bedingungen:

  • Jeden Tag wird zwischen 0 und 24 Uhr
  • mindestens 1 zusammenhängende Meile (entspricht ca. 1,6 km)
  • ohne technische Hilfsmittel (ausgenommen sind Prothesen) oder die Unterstützung fremder Personen
  • gelaufen und die Serie entsprechend dokumentiert. [Quelle Wikipedia]

Diese Regeln des Streakrunning (Täglichlaufen) sind simpel und einfach. Ich vermute, dass das den Reiz an dieser Sportart ausmacht

Das und die gute Gewissheit, dass man nicht jeden Tag aufs Neue mit sich selbst aushandeln muss, ob man nun den Hintern zum Laufen vom Sofa bekommt

Man läuft ja sowieso jeden Tag

Auf jeden Fall bin ich über den großen Zu-Lauf positiv überrascht und hoffe darauf, dass viele der Läuferinnen und Läufer dabei bleiben und auch bei einem unvermeidbaren Streakabbruch nicht vergessen …

Nach dem Streak ist vor dem Streak

StreakOn

Heute war es mein Tag 2623 in Folge mit 58306 Kilometern im Streak 

Bei meiner Frau Anja war es Tag 189 in Folge mit 1456 Kilometern in ihrem dritten Streak

Wer sich über meinen Weg zum Streakrunning und meinen aktuellen Streak in einer Zusammenfassung informieren möchte, kann sich gerne hier informieren

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump