Irgendwas is ja immer

Heute hat es Anja mal wieder erwischt

Ein Sturz während ihres Morgenlaufs mit Paul durch die Stadt

Sie hat sich dabei das Schienbein und die linke Hand verletzt, so dass sie das Krankenhaus aufsuchen musste. Freundlicherweise hat sie Harald zur Notaufnahme gefahren, während ich ja noch auf dem Rückweg meines Morgenlaufs war

Die Röntgenuntersuchung ergab: Nichts gebrochen, aber schwer verstaucht, geprellt, mehrere schwere Blutergüsse und dies und das

Das tut jetzt echt weh

Ich bin dann, als ich zu Hause ankam, auch direkt ins Krankenhaus gefahren und habe Harald dort abgelöst

Ja und dann haben wir´s erst mal wie immer gemacht. Spaziergang ins Eiscafé, dort mit ein paar Jungs aus der schönen weiten Welt getroffen und zwei Kaffee getrunken

Dann nach Hause, etwas essen und danach eine kurze Wanderung, um zu gucken was geht

Jetzt muss ich mein Lotterleben als Couchpotato für unbestimmte Zeit aufgeben, um solche Sachen wie Waschmaschine, Spüle oder Anziehhilfe zu praktizieren

Irgendwas is ja immer

Anja läuft weiter

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Wieder so ein aufregender Tag

Erst mal der Morgenlauf

Auf diesem hörte ich zwei Laufpodcastsendungen. Eine neue, von einem neuen Podcaster, welche mir nicht so gut gefiel und eine ziemlich alte aus dem Jahre 2016, in der ich selbst von Thomas Müller vom Running Podcast interviewt wurde. Hier nochmals der Link, weil ich diesen Podcast einfach toll finde:

https://www.running-podcast.de/rp058-stories-lutz-balschuweit-taeglichlaufen-rund-um-die-welt/

Nach meinem Lauf nahm ich an einer einstündigen Telefonkonferenz zum Thema Post-Depotkostenreporting teil, einem Thema der Investment- und Bankenbranche

Über Mittag spazierten Anja und ich in die Stadt um uns dort mit Stefan und Rahul zu treffen

Am Nachmittag waren wir mit Harald und unseren Hunden wandern und ich holte mir noch einige Tipps von Harald für das am Abend folgende Event

Zum heutigen Abend wurden Anja und ich von Horst Kläuser zu seiner Talkrunde „Kall nit – talk“ ins Remscheider Teo Otto Theater eingeladen

In einer angenehmen Runde gab es einen wunderbaren Talk. Meine Themen: Unsere Lebensveränderung, Abnehmen, Streakrunning

Und über mein Buch haben wir auch kurz gesprochen

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump