Zackig – Tag C98

Vorab – Alles wird gut!

Mit einem schnellen Ende der Einschränkungen durch das Virus wird das nix. Da bin ich mir ziemlich sicher. Die Infektions-Kurve flach bekommen wir, aber das dauert ewig lange, bis wir durch eine Herdenimmunität von 60 oder gar 70 Prozent Menschen infiziert haben und dadurch genügend Menschen immun sind. Dann könnte unser Gesundheitssystem das alles verkraften. Aber vermutlich sind wir dann psychisch und wirtschaftlich am Ende. Es kam auf den Versuch an, aber irgendwie doch eine blöde Idee

Eine bessere Lösung wäre es das Virus gänzlich zu stoppen*. Schnell. Also nicht nur die Kurve flach halten sondern das Virus quasi ausrotten. Dazu müssten allerdings kurzzeitig noch stärkere Einschränkungen durchgeführt werden. Na tolle Wurst

[*Nachtrag: Natürlich ist die wichtigste Maßnahme, schnellstmöglich einen Impfstoff gegen das Virus zu finden und/oder Medikamente, welche eine Behandlung der erkrankten Personen ermöglicht. Ich war davon ausgegangen, dass dies als eine Grundvoraussetzung verstanden wird. Dem war allerdings nicht so und deshalb dieser Nachtrag.]

Es ist ein Dilemma

Das war´s von mir zur Virusfront

Jetzt komme ich mal zu dieser Kurve hier …

Das ist keine Infektionskurve. Nein – Das ist eine Kurve, welche meine Läufe seit dem 01.03.2020 darstellt. Hier sieht man schön gleichmäßig bis zum 19. März immer meine üblichen 22 Kilometer und dann am 20. März 18 Kilometer, weil mir zu viele Leute unterwegs waren. Ich änderte meine übliche Strecke. Plötzlich bewegten sich am frühen Morgen auf meiner Standard-Laufstrecke, vermutlich aus Angst bald nicht mehr raus zu dürfen, unheimlich viele Menschen. Am Tag darauf fand ich die 4 „verlorenen“ Kilometer vom Vortag wieder. Doch zusätzlich zu den „neuen“ Menschen am frühen Morgen hatte ich im März auch mit einem Problem an meinen Zehen zu kämpfen. Das veranlasste mich am 24. März meinen Lauf bereits nach 2,4 Kilometern abzubrechen und mich zu Hause wieder ins Bett zu legen. Ich war kurzzeitig frustriert, fand aber eine Tape-Lösung für meinen Zeh. An diesem Tag „verlor“ ich also wieder 20 Kilometer und überlegte mir mich in den kommenden zehn Tagen auf die Suche nach den „verlorenen“ 20 Kilometern zu machen und einfach statt 22 Kilometer die 24 Kilometer zu laufen. Anfangs war das komisch für zwei Kilometer am zu Hause vorbei zu laufen, aber auch das ist nun Geschichte und hinterlässt mir diese fantastische Kurve

Was meint ihr? Ist doch eine tolle Kurve oder?

Nicht vergessen – Alles wird gut!

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Für die Forschung

Oliver Stoll schrieb heute in einem Facebook Post:

„Liebe Läuferinnen und Läufer, unterstützt uns in einem international aufgestellten Forschungsprojekt zur Frage vom Effekt der Corona-Krise auf die sporttreibende Bevölkerung – Der unten stehende Link führt Euch zu einer Befragung, die nicht länger als 10 Minuten dauert. Wir danken Euch! Keep the world running!“

Wer mitmachen möchte darf das gerne unter dem folgenden Link tun (Sprachwechsel ist oben rechts auf der Webseite möglich):

https://ww3.unipark.de/uc/covid_exerc/

Meine persönlichen Antworten kommen jetzt hier …

Das Leben geht weiter

Gut so

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Wir haben was im Wald gefunden – Tag C96

Auf meinem Morgenlauf treffe ich auf immer mehr Passanten mit Mundschutz. Scheinbar dringt der Gedanke in immer mehr Hirne ein, dass man sich gegenseitig schützen kann. Ich finde diese Maßnahme sehr höflich

Zur nachmittäglichen Wanderung packte Anja wieder meinen Rucksack und rasch machten wir uns auf die Beine und Pfoten. Heute auch auf neuen Pfaden, um Waldneulingen aus dem Weg zu gehen

Dabei haben wir so manche Dinge gesehen. Wenn du die Bilder durch klickst nehmen wir dich mit. Unter einigen Fotos stehen auch Erklärungen

Es war wieder ein schöner Tag und der Augenblick zählt

Das Dumme an diesen schönen Erlebnissen ist ja, dass sie einem irgendwann verloren gehen

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Jeden Tag Laufen – Jeden Tag Sport