Die richtige Einteilung

Was mich bei der Stange hält sind

  • Die richtige Einteilung der körperlichen Kraft
  • Die richtige Einteilung der Nahrung
  • Die richtige Einteilung der Kilometerleistung
  • Die richtige Einteilung der mentalen Kraft

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Gespräch über die Pause

Ab und zu bin ich sehr müde

Mach einen Tag Pause

Nein

Warum nicht? Du verlierst doch nichts. Du gewinnst nur etwas viel besseres. Absolute Gelassenheit. Und das Gefühl dass Du das Laufen und nicht das Laufen Dich im Griff hat.

Doch ich verliere mein Vorhaben aus den Augen. Mein Vorhaben ist es, täglich zu laufen. Morgens, nach dem Aufstehen, einfach so. Das würde ich verlieren. Ich wäre mir selbst nicht treu. Über dieses Thema habe ich schon Jahre mit mir und Anderen diskutiert. Gelassenheit verliere ich dadurch nicht, wenn ich ein mir selbst vorgegebenes Ziel verfolge

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Gehirntraining

Während ich heute lief

Und auch an allen anderen Tagen während ich lief

Übte ich mich im Gehirntraining

Auf den Ohren ein Hörbuch

Heute ein Thriller

Auf den Augen die Eindrücke um mich herum

Häuser, Bäume, Autos, Menschen …

In der Nase die Gerüche

Parfüm, Wald, Feld, Abgase …

Im Mund der Geschmack

Kaugummi, Apfelschorle, Müsliriegel …

In den Beinen die Anstrengung

Es ist ja nicht nur mal eben um die Ecke

Und dabei fallen mir dann solche Sätze ein

„Laufen ist das Transportmittel meiner Gedanken“

Ich glaube das alles zusammen ist Gehirntraining

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Jeden Tag Laufen – Jeden Tag Sport