Alle Beiträge von Lutz

„Biorhythmus“ und „Ruhe im Wald wegen dem Feiertag?“

Smile

Sport am Morgen

Wetterstatus: Trocken und leicht bewölkt, 4°C, sehr gute Wege mit viel Grip für die Sticks.

Auch am heutigen Feiertag sind wir früh aufgestanden um unseren Laufsport mit 90 Minuten Power-Nordic-Walking um 6:30 zu beginnen. Dieses regelmäßige frühe Aufstehen ist unserer Meinung nach sehr gut für den Biorhythmus in unserem Körper.

Es war ein ruhiger Tag, denn schon die sonst üblichen Nebengeräusche von Autos und vielen Menschen welche sonst um diese Zeit unterwegs sind fehlte heute. Das ist sehr beruhigend wenn man dann auch noch in den stillen Wald zum Sport darf :-)

Smile

Das Laufen war bei den sehr kalten 4°C trotzdem sehr gut und bis auf einen offenen Schnürsenkel von Lutz, den er an einem Ast aufgerissen hatte, ist auch nichts besonderes geschehen.

Es war so schön als dann mit Ende des Laufens auch noch die Sonne aufging…

So muss ein Feiertag doch beginnen und jetzt ab nach Hause.

  • Gymnastik, Crunches, Beinheben, Liegestütze, Dehnen
  • Duschen
  • Frühstücksmüsli
  • Kundenberatung im Büro
  • Zum Mittagessen machte sich Anja Grünkohl aus der Dose, also ein Fertiggericht mit Kartoffeln, Wurst, Kassler und so. Ich hab mal probiert, aber mir war es vom Geschmack her zu stark und das erzeugt immer so ein Gefühl von „Ich will mehr…“ Ich bin dann wieder auf meine Standards wie Rohkost, Harzer und Saure-Gurken übergegangen und als Nachspeise etwas Obst :-)

    Lutz Sport am Nachmittag

    Nicht draußen… Smilie …aber drinnen ;-)

    ca. 85 Minuten Training im Fitnessraum mit guter Musik vom Webradio.

  • 1:10 h auf dem Fahrradergometer.
  • 3 Sätze á 20 Situps auf der Schrägbank.
  • 3 Sätze á 15 Bizepsübungen mit der Kurzhantel.
  • 3 Sätze á 15 Seilziehen hinter dem Kopf zum Nacken (Latziehen).
  • 3 Sätze á 15 Seilziehen zur Brust (Rudern).
  • Abendbrot
  • Fernsehen (Das Leben der Anderen) & PC

    Hey und morgen ist ja schon wieder Samstag und unser Treffen an der Sportlerkaffeebude ;-)

    Dann geht es morgen in der Früh wieder auf zum PNW – vielleicht sehen wir uns ja an der Remscheider Talsperre…