Einleitung

Wenn sie nicht zu den Kommunikationsprofis gehören, dann tun sich die Menschen bei der Einleitung zu einem Gespräch oft sehr schwer

In meinem Fall hört sich das dann meist so an, wenn mich jemand anruft oder unterwegs auf der Straße antrifft

„Hey hallo – und, warst du heute schon laufen?“

Ja das mache ich jeden Morgen als erstes

oder

„Na – immer noch so sportlich?“

Ja, weshalb sollte ich damit aufhören?

dann geht es meist weiter mit…

„Ich könnte das ja nicht, bin zwar auch sportlich, aber so extrem – das wäre nichts für mich.“

So beginnen sie also ein Gespräch und dann erst kommen sie entweder zum einen oder zum anderen Punkt des wirklichen Interesses

Für mich ist es meist eine dreigeteilte Situation

Auf der einen Seite empfinde ich es als Wertschätzung meiner sportlichen, physischen und psychischen Leistung, dann wirkt es auch schon mal peinlich auf mich und als dritte Situation spüre ich auch, dass es den Gegenüber eigentlich gar nicht interessiert und er/sie nur einen Einstieg ins Gespräch sucht, statt einfach zur Sache zu kommen

Ach es ist schon nicht so einfach mit der Einleitung und dabei hängt genau von dieser Einleitung so viel ab