Nu isser weg

Die Leser meines Blogs und auch die Leser meines Buches erinnern sich an ihn. Diesen Wagen, welchen wir uns im Jahre 2004 bestellten, weil die gebotene Innenräumlichkeit seines Vorgängers
unserer damaligen Körperfülle nicht mehr gerecht wurde

Sie erinnern sich an den Moment, als wir uns Monate später, das neue Fahrzeug dann endlich abholten und schon viele Kilos abgenommen hatten, überrascht waren, über das riesige Platzangebot in diesem wunderbaren schwarzen Auto

Wir waren geschrumpft

In den Folgejahren wurde Anjas und mein Leben bei einem schweren Verkehrsunfall von diesem Automobil gerettet. Wir ließen ihn danach zum Preis eines Neuwagens wieder instand setzen und besaßen ihn, ohne ihn wirklich zu nutzen, noch bis zum heutigen Tag

Er ist nun knapp vierzehn Jahre alt und hat sage und schreibe 36.000 Kilometer auf dem Tachometer

Sein dunkelrotes Leder und sein schwarzer Klavierlack ist noch wie neu

Doch heute trennten sich unsere Wege

Mach´s gut mein Lebensretter

Allzeit gute Fahrt und möge dein neuer Besitzer glücklich mit dir sein

Auf der Trasse

Meinen heutigen Morgenlauf lief ich wieder von zu Hause aus durch die Stadt und dann über die Balkantrasse bis nach Remscheid-Lennep

Wie jeden Tag in der letzten Zeit

Mir ist momentan nicht nach Abwechslung

Dort, auf meiner Strecke treffe ich tagtäglich bekannte Gesichter. Sei es gassigehend mit ihren Hunden, auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule mit ihren Fahrrädern, oder auch laufend wie ich

Ich höre einen Podcast oder ein Hörbuch. Das bringt meine Gedanken vom Laufen weg. Ich verteile Lesezeichen meines eigenen Buches, das ist die wirksamste und persönlichste Werbung für mein Werk

Ich laufe

Heute traf ich zu ersten Mal die Christel. Sie walkte auf der Trasse und ich habe sie über eine Aktion für mehr Bewegung von Doc Esser, diesem Arzt aus Remscheid kennengelernt. Bisher kannten wir uns nur online

Es ist Bewegung auf dieser Trasse

Heute lief ich Tag 2682 in Folge. In dieser Serie sind es nun 59485 Kilometer. Im Durchschnitt 22,18 km pro Tag

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump