Kategorien
Allgemeines

Wie der Balkanexpress nach Marathon lief

Es war einmal der so genannte Balkanexpress.

Eine Bahnstrecke (mehr Infos)

Das Teilstück von Remscheid-Lennep bis Opladen wurde wegen der Streckenführung durch dünnbesiedeltes Gebiet auch Balkanexpress genannt; der Verkehr wurde auf diesem Abschnitt 1994 eingestellt. Die Strecke verlief zwischen Lennep und Burscheid parallel zur Bundesstraße 51 und von Burscheid bis Opladen parallel zur damaligen Bundesstraße 232. Zwischen Lennep (337 m über NN) und Opladen (61 m über NN) überwand sie das Gefälle von der Höhe des Bergischen Landes ins Rheintal.

Ich bin als Kind noch mit dem Zug auf der Strecke gefahren.

Das Teilstück zwischen Lennep und Burscheid-Kuckenberg wurde in den letzten Monaten zum Fuß- und Radweg ausgebaut.

Heute wird die alte Balkantrasse offiziell eröffnet und sie bekommt neues Leben eingehaucht.

Auf ihr wird heute wieder der Balkanexpress rollen und zwar in menschlicher Form :jogger3:

Wir sind heute der Balkanexpress :daumenrauf:


Marco fährt mit dem Rad voraus – Steffen, Lutz, Carsten, Jens, Ina und Frank laufend hinterher auf Marathon-Distanz.

Erst von Wermelskirchen nach Kuckenberg. Hier dreht der Balkanexpress um und fährt in die andere Richtung den Berg rauf bis nach Wermelskirchen zurück um hier noch einige Wagons anzuhängen. Wagons bestehend aus Mone, Frank, Arnd, sowie noch Claudia und Holger welche die drei mitbrachten.

Jetzt fährt der lange Balkanexpress weiter bergauf bis nach Lennep um dort wieder kehrt zu machen nach Wermelskirchen in seinen Zielbahnhof zurück.



Gelaufen waren es 45,00 km Streckendaten

Fotos:


Videos:

Leider sind nur Steffen und ich nach den ganzen 45 km ins Ziel gelaufen (und Marco gefahren), aber bei unserem nächsten Marathon wird es sicher der ein oder andere mehr sein.

Ich bin mir da ganz sicher :daumenrauf:

Es war ein schöner Tag und ich möchte mich hiermit bei allen Teilnehmern ganz lieb bedanken. Fürs dabei sein, fürs Anfeuern und fürs Zuschauen. Besonders natürlich bei unseren Frauen, die im Hintergrund viel zu tun hatten.

Für die Aktion mit der Spende für Sitzbänke an der Strecke haben wir somit 130 Euro in die Spendenkasse erlaufen.

Danke fürs Lesen!

20 Antworten auf „Wie der Balkanexpress nach Marathon lief“

Ich bin immer wieder begeistert was man alles bewegen kann und habe vollen Respekt vor dieser Leistung. Ich bin sehr stolz auf Euch und vielen Danke an alle die mitgemacht haben. :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Herzlichen Glückwunsch an alle Läufer! Ihr ward klasse – super starke Leistung!!! :daumenrauf: Und natürlich auch an “ unseren“ Wegfreiräumer! Geniales aufgemotztes Bike mit Kampfsportler! :klatsch:

Ich weiß noch garnicht so richtig was ich sagen soll. Die Idee war cool, die Vorbereitung professionell, der Lauf sehr hart, unsere Mädels haben für Super Stimmung gesorgt, es waren viele Leute dabei welche ein Stück mitgelaufen sind aber am schönsten war der Zieleinlauf. Ein Abklatsch mit meinem Freund und Trainer Lutz und……. Es war geschafft. Ab jetzt gewann ich von Minute zu Minute mehr mein Lächeln zurück.“ :pfeif:

An den Bergen (also an dem 21km langen Berg rauf nach Bergisch Born) hattest Du oft ein Lächeln im Gesicht :razz_zunge:

Das war doch ein Lächeln oder :ueberleg1:

Eines sei noch erwähnt: die Mädels der Volksbank in Burscheid zusammen mit unseren Mädels haben richtig für Stimmung gesorgt. Ähnlich wie beim NY-Marathon. :klatsch: :klatsch: Das muss Remscheid beim nächsten mal besser machen! :ueberleg1:

Jo Matthias. Danke.

Wettermäßig hatten wir echt alles im Programm.

Die Hagelkörner hätten aber auch nicht größer sein dürfen :roll:

:daumenrauf: Super Laufveranstaltung wenn die Fotos nicht gestellt waren und man ihnen Glauben schenken darf. Vielleicht klappt es ja nächstes mal das ich dabei sein kann. :jogger3:

Ludger die Fotos waren nicht gestellt.

Ich habe die Anja gestellt. Und zwar genau dahin, wo ich Fotos haben wollte.

Das war nicht mal so einfach für Katrin und Anja, jeweils zum richtigen Zeitpunkt dort zu sein, wo wir durchkommen.

Die Mädels haben ihren Job aber wirklich professionell erledigt :daumenrauf:

Du weißt ja, wenn Du mit willst…. Immer gerne

[…] habe ich aber heute eine völlig andere Erfahrung gemacht. Da ich eigentlich letzten Sonntag den Halbmarathon auf der Balkantrasse mit laufen wollte oder es wenigstens versuchen lief ich letzten Donnerstag das letzte mal. Ich […]

Kommentare sind geschlossen.