Kategorien
Allgemeines

Waldgefühl

In der vergangenen Nacht wachte ich mit einem Gedanken auf und dachte ihr solltet das wissen

Es ist nicht einfach es zu beschreiben, es ist einfacher es zu erleben, wenn man dazu überhaupt bereit ist

Als Anja, Paul und ich gestern irgendwo in diesem Wald wanderten überkam mich wieder dieses Gefühl, welches ich in den letzten Jahren immer häufiger fühle. Eine Wärme von innen heraus. Die Stille und Weite des Waldes, nur Vögel singen ihre Lieder, hier und dort knistert etwas und sonst nichts

Wir stehen zwischen den Baumriesen wie in einer Kathedrale. Dieser süße Geruch, den es nur in einem sonnenbestrahlten Wald gibt, das Licht der Sonne, welches durch die schon dichten Kronen der Bäume dringt

Ein weiches Gefühl unter den Füßen auf den über viele Jahrzehnte abgefallenen Nadeln der Fichten und Tannen

Immer wenn wir so unterwegs sind sagen mir alle Fasern meines Körpers, dass dieses Gefühl jetzt nicht enden sollte

Das wäre ein schöner Ort wenn eines Tages alles ein Ende findet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.