Kategorien
Allgemeines

Das Kilometer-Paradox

Wir Läufer geben uns alle Mühe so viele Kilometer wie möglich zu laufen. Die meisten Kilometer werden vermutlich im Training gelaufen. Weniger in Wettkämpfen. Heutzutage treffen sich mehr und mehr Menschen, um dies gemeinsam zu tun. Somit schaffen sie in der Gesamtheit noch mehr Kilometer. Auch wenn wir uns alle sehr anstrengen und uns echte Mühe geben, so bleiben doch ausreichend Kilometer erhalten. Selbst für den langsamsten Läufer reichen die noch verbleibenden Kilometer aus. Am Ende eines jeden Laufs sind exakt immer nur die Kilometer gelaufen, welche auch physisch und psychisch zu schaffen oder geplant waren

Es gibt also keinen Grund sich zu beeilen

Die Kilometer laufen nicht weg und werden nie ausgehen

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Kategorien
Allgemeines

Auf der Suche nach dem #Käsebrot

Seit dem Jahr 2005 haben wir unser Leben geändert und seit elf Jahren leben wir mit Hund

Immer wieder werden wir gefragt, ob uns unser Leben mit morgens Joggen und nachmittags Wandern nicht zu eintönig oder gar langweilig sei

Die knappe Antwort lautet dann meist – Nein

Aber einen Moment bitte. Ich denke noch einmal darüber nach …

Nein

Es ist ganz und gar nicht langweilig

Kategorien
Allgemeines

3000 in 2020

Es ist wieder einmal an der Zeit ein Resümee zu ziehen

Mein ureigenster Tachometer ist auf Grund meines einzigen Zieles, nämlich immer nur einen Fuß vor den anderen zu stellen, eher undeutlich sichtbar. Dennoch brauche auch ich ein gewisses „Controlling“. Bei mir sind es Kilometerstände und Tage

Auf meinem Füße-Tacho sind mit dem heutigen Tage 139 Läufe und 3000 Kilometer im laufenden Jahr 2020

Zusätzlich 136 Wanderungen mit 1200 Kilometern

Kein Wettkampf. Wie üblich. Nicht mal mit einem Schweinehund, oder wie im Allgemeinen die Faulheit sonst noch umschrieben wird

Heute laufe ich seit 3060 Tagen in Folge mit 67128 Kilometern und zur zweiten Weltumrundung fehlen noch 13025,2 Kilometer. Diese 13025,2 Kilometer sind nun schon wieder eine „(be)greifbare“ Zahl und wenn es so weiter liefe, was vermutlich nicht so sein wird, denn irgendwas is ja bekanntlich immer, wäre ich in gut zwanzig Monaten zum zweiten Mal rum um das Ei

Bis dahin laufe ich also vermutlich erst mal weiter …

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump