Kategorien
Allgemeines

Was es für mich ausmacht

Einige gehen mit Kopfweh zur Arbeit – andere laufen mit Zehweh ihre Joggingstrecke

Die letzten Tage meldet sich beim Joggen und Wandern mein rechter Ringzeh wieder. Kurz um, das Teil schmerzt. Doch scheinbar gehört er mit allem Drum und Dran zu mir dazu. Ohne ihn wär´s auch doof

Auf einen Einwand von Uli über WhatsApp, mit dem schmerzenden Zeh zu laufen, erklärte ich …

Aber …
Ich habe heute unterwegs einen Apfel ziemlich weit oben im Baum gepflückt und gegessen. Der hatte eine rote Seite und war recht süß. Vorher hatte ich mir einen langen Stock am Rand meiner Strecke gesucht, um damit an den Apfel zu gelangen

Das macht es aus

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

4 Antworten auf „Was es für mich ausmacht“

Der Apfel stammt nicht von dem beschriebenen Baum, sieht mehr nach
„Pink Lady“ aus!?

Richtig und falsch.
Richtig: Das ist nicht dieser Apfel vom beschriebenen Baum, denn der ist schon durch mich hindurch verwertet.
Falsch: Es ist kein Pink-Lady, was ja durch Züchtung fast schon kein Apfel mehr ist, sondern es ist ein Braeburn, den wir hier morgens mit zum Obst schneiden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Braeburn_(Apfel)

Viele Grüße

Da muss ich Dir recht geben, aber man kann auch anerkennen, dass dieses teure Produkt nachhaltig in eigener natürlichen Pelle billiges Apfelmus am Stück ist und dafür ganz gut verkauft wird.

Kommentare sind geschlossen.