Tolga, Mesut und Dirk

Seit Tagen sprechen Tolga, unser Nachbar von oben drüber und sein Kumpel Mesut mich schon darauf an, mal mit mir morgens joggen zu wollen

Ich sage dann immer:

Hömma – kein Problem – Ich laufe jeden Morgen um 6:15 Uhr los und dann steht ihr einfach vor der Tür und lauft soweit ihr wollt mit

Heute war es dann soweit und die beiden standen vor der Haustür

Wir liefen pünktlich los und die zwei haben mich auf meinen ersten vier Kilometern begleitet, bevor sie umdrehten und wieder nach Hause liefen

Morgen wollen sie wieder mit

Tolga (Mitte) und Mesut (Rechts)

Dann lief ich weiter und kam in Bergisch Born erst mal kurz beim Sonnenaufgang vorbei. Kurze Begrüßung, ein freundliches Hallo und weiter

Und einige Kilometer später traf ich Martin, der nun ab und zu seinen Weg zur Arbeit von Lennep nach Wermelskirchen joggt. Wir haben kurz was gequatscht 

An meinem Wendepunkt am Bahnhof Lennep kam zufällig der Dirk angelaufen und fragte mich, ob ich ihn bis Wermelskirchen begleiten würde

Eigentlich läuft er mir etwas zu flott, aber wir kamen ganz gut zurecht, indem er sich etwas zurück nahm und ich etwas schneller lief 

Das war´s

22 km #joggen an Tag 2410 in Folge
53654 km im #streakrunning #taeglichlaufen

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.