Die Perlenkette

Es ist bald soweit, der 21. Dezember ist der kürzeste Tag im Jahr und ab dann werden die Tage Stück für Stück wieder etwas länger und am Morgen geht die Sonne somit immer etwas früher auf

Es geht also aufwärts

In völliger Dunkelheit und strömendem Regen lief ich heute morgen zu meinem Wendepunkt am Bahnhof Lennep und traf kurz nach der Wende auf diese Dame, welche ich bis auf Freitags bis Sonntags dort jeden Morgen sehe

Sie sprach mich an und reichte mir die Hand. Ich blieb kurz bei ihr stehen. Sie wird nun erst im neuen Jahr wieder hier sein und wünschte mir schon mal schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Übergang ins neue Jahr. Selbiges tat ich

Einige Kilometer weiter, es war immer noch dunkel und regnete, lief ich parallel zur Hauptstraße, auf der sich der Autoverkehr staute. Es war ein Bild, als ob dort eine weiß-rote Perlenkette langsam vorwärtswabernd in Richtung Lennep kroch. Diese Perlenkette verlängert sich Jahr für Jahr und jedesmal, wenn ich an ihr vorüber laufe, dann bin ich mir sicher, dass das kein gutes Ende nimmt mit dem ständig wachsenden Verkehr. Und ich bin mir weiterhin sicher, dass meine Entscheidung mein Leben insoweit zu verändern, wie ich es tat, die richtige Entscheidung war

Da ist weniger mehr

Notiz am Donnerstag. Regen.
Ich freue mich auf das langsame Ende dieser Dunkelheit.
22 km / Tag 2545 in Folge / 56656 km / #streak.
Lebenslauf – Kein Wettkampf

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump