Kategorien
Allgemeines

Sportliche Statistik Juli 2020

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Kategorien
Allgemeines

Anjas 700

Am 1. September 2018 begann Anja mit ihrem dritten Running-Streak. Heute läuft sie schon wieder 700 Tage in Folge. Ein Grund zum Feiern

Nicht nur, weil sie am Ball bleibt und nicht aufgibt, denn ihr erster Streak begann schon am 28. März 2013, dauerte ganze 1553 Tage, der zweite Streak begann am 15. Oktober 2017, dauerte 231 Tage und was viel beeindruckender ist, in der Zwischenzeit war sie jeden Tag walkend unterwegs. Sie ist somit seit dem 28. März 2013 jeden Tag sportlich unterwegs

Selbst wenn es manchmal mit dem Laufen nicht funktioniert hatte und der Körper an seine Grenzen kam, selbst dann hat sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten weiter gemacht, bis es wieder lief

Im Streak laufen ist eben eine ganz andere Art von Laufsport. Vermutlich geht es dabei weniger um Verbesserung, die irgendwann schon alleine aus physiologischer Sicht unmöglich wird, sondern mehr um Erhaltung

Doch wer weiß das schon …

Zur Feier des Tages gibt´s heute jedenfalls selbstgezüchtete Pizza aus dem eigenen Backofen im selbstgewählten Wohnzimmer

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Kategorien
Allgemeines

I like myself

Schon vor einigen Jahrzehnten, ich meine mich zu erinnern, dass es zwischen 1991 und 1993 war, besuchte ich aus beruflichen Gründen ein Seminar mit den Themen Selbstbewusstsein, Erfolg und persönlicher Entwicklung im Unternehmertum. Es war ein Seminar, bei dem wir Teilnehmer uns auf einer Videowand einige Vorträge von Brian Tracy anschauten und diese später ausarbeiteten. Hier ein kleiner Ausschnitt vom mittlerweile auch in die Jahre gekommenen Brian Tracy:

Dieses „I like myself“ habe ich damals schon für mich übernommen, wie auch den Spruch von Nikolaus B. Enkelmann, dessen Seminare ich gerne einige Male besuchte. Von ihm blieb haften: „Jeder liebt den kraftvollen, lebensbejahenden und harmonischen Menschen“

Zurück zu „I like myself“. Dieser kurze Satz stand auch auf Aufklebern, die wir Teilnehmer uns zu Hause auf den Allibert-Spiegel klebten. Denn was programmiert einen besser für den anbrechenden Tag als der Spruch, dass man sich selbst mag. Es ist wie immer mit dem was ich hier schreibe, ihr könnt mir das glauben oder nicht. Mir hilft es! Ich wende es an! Seit damals

Doch wie komme ich darauf dies hier heute aufzuschreiben? Über Facebook poste ich meine Läufe oder meine Blogbeiträge und dann „like“ ich sie selbst. Das mag seltsam ausschauen, in einer Welt, in der die Menschen ständig nur die Bestätigung von außen suchen, doch es trifft den Nagel auf den Kopf – „I like myself“. Ich gebe mir selbst die Bestätigung, dass ich das was ich da poste auch selbst mag. Verrückt? Auf keinen Fall

Und wie immer könnt ihr das ausprobieren oder nicht

Heute lief ich Tag 3133 in Folge, es waren erneut 22 Kilometer und somit 68734 Kilometer in meiner Serie ohne Pausentag

I like myself

ps. Dieses „I like myself“ ist nicht zu verwechseln mit Narzissmus. Hier darf man immer wachsam bleiben

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump