Kategorien
Allgemeines

Danke

Heute feierte ich meinen sechsundfünzigsten Geburtstag. Sagen wir´s mal so, er fand heute statt. Doch der Tag begann wie alle meine Tage der letzten paar Jahre mit dem Klingelton meines Smartphones um 5:30 Uhr. Anja mit Paul und ich starteten um kurz nach sechs auf unsere tägliche Joggingrunde.

Unterwegs treffe ich so meine üblichen Pappenheimer die entweder auf ihrem Weg zur Arbeit sind, den Hund ausführen oder Sport treiben. So auch Dieter. Dieter kommt mir mit seinen Nordic-Walking-Stöcken von Lennep aus entgegen und wir treffen uns beinahe jeden Morgen auf der Hälfte seiner Strecke. Heute hielt er mich an und gratulierte mir zum Geburtstag. Dann bat er mich mal eben in seinem Rucksack nachzuschauen, was ich auch tat. Dort hatte er eine Flasche Sekt für mich verstaut. Wir schauten uns jetzt etwas ratlos an, denn wie sollte ich diese Flasche über die restlichen fünfzehn Kilometer beim Joggen transportieren. Dieter nahm sie also wieder mit und versprach mir, sie heute noch vorbei zu bringen. Was soll ich sagen…

Nach dem Lauf und dem Frühstück gab es über den Tag verteilt noch einige Geburtstagüberraschungen und eine unzählige Menge an Glückwünschen auf alle möglichen Kanälen.

Dafür, dass ihr mir alle so einen schönen Tag bereitet habt, dafür möchte ich euch etwas sagen:

Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.