Kategorien
Allgemeines

Die ersten 1.000 sind gelaufen

Da hat das Jahr 2012 sportlich irgendwie noch gar nicht richtig angefangen und da sind die ersten 1.000 Kilometer schon gelaufen.

Das Mountainbike und das Crossbike werde ich in der kommenden Woche aus dem Winterschlaf erwecken – irgendwie.

Mit dem heutigen 56. Lauf des Jahres 2012 habe ich 1.014 km auf der Uhr – Wenn das so weiter geht :roll:

Es macht mir weiterhin große Freude – Ich bin ein Läufer

Danke fürs Lesen!

11 Antworten auf „Die ersten 1.000 sind gelaufen“

Hi Erich, letztes Jahr waren es zusätzlich zum Laufen…

51 Biketouren mit gesamt 2.994 km und 45.308 Höhenmetern

und natürlich die vielen Wanderungen.

nur an Schwimmen habe ich keinen Spaß

ok. ab in die Alpen und dann mal los. Runter ist eine reine Übungssache. Aber die Anzahl der miserablen Abfahrer ist gross. Man kann runter kaum ein Rennen geweinnen aber bestimmt verlieren…

Och nö ich habe keinerlei Ambitionen in den Alpen mit dem Bike zu fahren.

Da gefällt mir Wandern in den Alpen viel besser um mehr davon zu sehen und zu fühlen.

Biken ist hier im Bergischen-Land so abwechslungsreich und von der Natur her so unterschiedlich mit den vielen Talsperren und Bergen in einem riesen Naturpark http://de.wikipedia.org/wiki/Bergisches_Land

GGG… Du wirst verstehen wenn ich bei den möglichen Höhenprofilen im Bergischen Land nur schmunzle ;-) Wandern ist super in den Alpen, Du warst ja in diesem Fall schon mal da? Biken in den Alpen ist sicherlich etwas spezielles. Probiere es und Du wirst begeistert sein. Und zum „schauen“ kommst Du bei Anstiegen bis zu 40km bestimmt auch mal ;-)

Erich 2.000 Höhenmeter sind 2.000 Höhenmeter. Egal ob in den Alpen oder im Bergischen Land. Da gibt es nichts zu Grinsen, weil alle die darüber bisher gegrinst haben auf dem Grund der Großen Dhünntalsperre liegen weil sie die Umrundung nach der 11 Talsperrentour nicht überlebt haben.

Hier sind sie jedoch anders verteilt und das liegt mir besser da ich Höhenangst habe.

Ich werde nie mit dem Rad durch die Alpen fahren.

Außerdem müsste ich da dann erst mal hin und alleine das wäre mir zu lästig wo wir hier im Naturpark leben und nur aus der Haustür fallen müssen.

Ich grinse mal weiter… Aber jetzt wird es ernst und ich widerspreche Dir. 1000hm sind definitiv nicht 1000hm. 1000hm oder mehr am Stück zu fahren, zb. bis auf Höhen über 2200m über Meer sind etwas ganz anderes als xmal eine Talsperre von 2-300hm hochzufahren. Das behaupte ich aus Erfahrung, in beiden „Disziplinen“. Und zu guter letzt liebe ich die Abwechslung, also ich mag beides. Talsperren und Alpenpässe. Hauptsache sportlich. ;-)

Wahnsinn! Das heißt ja das du einen Wochenschnitt von beinahe 130km runter spulst! Könntest glatt ein Ultaläufer werden! ;-)

Hi Frank, na ja ich laufe gerne.

Ich habe meine Richtung noch immer nicht ganz gefunden, fühle mich beim täglichen Laufen jedoch sehr wohl.

Fahre allerdings auch in den wärmeren Monaten viel zusätzlich Mountainbike und Crossbike, so dass es mit den Ultastrecken wohl nichts wird. Dafür habe ich dann wirklich keine Zeit zusätzlich mehr übrig neben Täglichlaufen, Biken, Wandern und so :-)

Lieben Gruß
Lutz

Kommentare sind geschlossen.