Kategorien
Allgemeines

Nochmal durch die Kuhle

Da meine Mitläufer Bulbul, Masood, Ousmani und Mady jetzt für ein paar Tage „im Lager“ am Möhnesee sind, plante ich mir mal eine alte Route. Da komme ich ja sonst nicht mehr hin, nach Leverkusen-Pattscheid. Der Lauf durch die Kuhle

Der B51 folgend erst mal nach Hilgen

Processed with Snapseed.
Erst mal nach Hilgen

Dann weiter der B51 entlang bis kurz hinter die Autobahnauffahrt Burscheid, nach Kaltenherberg

Die ganze B51 ist ab Hilgen immer noch eine einzige Baustelle und wird komplett neu gebaut. So mit breiten Bürgersteigen und Kreisverkehren an jeder Kreuzung. Das finde ich klasse

Von Kaltenherberg aus überquerte ich die Autobahn A1 und lief der Hauptstraße entlang durch Burscheid bis nach Leverkusen-Pattscheid

Die Gießkannen hängen hier tief

Die Gießkannen hingen tief
Die Gießkannen hingen tief

Aber das nur am Rande

Dann Leverkusen-Pattscheid
Dann Leverkusen-Pattscheid

In Leverkusen wechselte ich die Richtung wieder auf nach Hause zu und zwar über die Balkantrasse

Ab hier geht es nur noch bergauf. Eine schöne Abwechslung ist es, wenn man vorher praktisch zwölf Kilometer nur bergab gelaufen ist, jetzt wieder zwölf Kilometer nur bergauf zu laufen

Processed with Snapseed.
Zurück nach Burscheid

Der leichte Anstieg der Balkantrasse wird fünf mal durch stärkere Anstiege unterbrochen

Eine feine Sache um zu sich selbst zu finden :roll:

Balkantrasse zurück geht nur rauf
Balkantrasse zurück geht nur rauf

Aber der Vorteil des Rückweges über die Balkantrasse ist der, dass dort keine Autos fahren und links und rechts alles hübsch grün ist

Durch die Kuhle
Durch die Kuhle

Diese Strecke macht müde

Kannze mir glauben

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump