Kategorien
Allgemeines

Meine Amazone

Anja und Paul wurden heute während des Morgenlaufs oben in der Stadt von einem freilaufenden Hund angegriffen als sie auf den Brückenweg eingebogen sind

image
Ein freilaufender Hund auf dem Land oder im Wald ist meiner Meinung nach ok, aber in der Stadt so zwischen Autos, Menschen und anderen Hunden viel zu gefährlich!

Es ist den Beiden nichts passiert

Steffen und ich waren 200 m vor den Beiden und hörten Anja plötzlich schreien

Anja läuft mit Paul immer an der Leine und somit wäre er für einen freilaufenden Hund bei einem Angriff unterlegen

Als der fremde Hund angriff hat Anja das einzig Richtige getan in dem sie den Hund immer wieder sehr laut angebrüllt hat und ihn somit scheinbar eingeschüchtert hat

Da seht ihr mal wie schwer ich es hier zu Hause mit meiner Amazone habe :popel:

Steffen und ich sind dann rasch zu Anja und Paul hin gelaufen und haben den Beiden noch Geleitschutz bis zum Ende der Straße gegeben

Ein kleiner Auftrag für das SEK-Tente ein großer für die Menschheit

Der weitere Lauf war ohne besondere Vorkommnisse

Sogar der Schnee und das Eis der Vortage war durch den Regen in der Nacht abhanden gekommen

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

Schön dass Du hier warst – Komm bitte wieder :-)

6 Antworten auf „Meine Amazone“

:streichel: armer Lutz, ist sie so dominant gegenüber dir? Kam mir nie so rüber…. Aber in diesem Fall war es wohl von Vorteil gewesen.
Kann mir nicht vorstellen was ich gemacht hätte… Wahrscheinlich wären alle Anwohner endgültig wach und Herrchen würde jetzt etwas breitbeinig und mit heller Stimme weiter laufen. So was ist unverantwortlich…

Ich habe auch auf den Feldern und Wäldern ein Problem mit freilaufenden Hunden und nicht nur in der Stadt. Wie manche kläffend einen anspringen (wollen) und auf meine strammen Waden aus sind muss echt net sein..

ich muss vorausschicken, dass ich hier keine Artikel gegen freilaufende Hunde geschrieben habe.

Nur in der Stadt zwischen den Autos, Verkehr und vielen Menschen ist es sehr gefährlich

Aber

Dann empfehle ich die Angst vor den Hunden zu verlieren. Einfacher gesagt als getan ;-)

Die riechen das und genau das macht Deine Waden für sie interessant.

Wir spielen immer mit denen wenn sie auf uns zu laufen. Stöckchen werfen oder ein Leckerli geben. Geht super und manchmal laufen sie sogar mit (das passt den Besitzern allerdings nicht so)

Kommentare sind geschlossen.