Veränderungen geben Stoff zum …

Wieder startet ein wundervoller sonniger Tag

Wenn man einmal von meiner Verletzung hinten, oben links absieht, wegen der ich mich nicht dem gewohnten langen Lauf hingeben kann

Ein wundervoller Tag, weil ich aufgewacht bin, weil ich mich bewegen kann, weil ich dennoch sportlich starten kann und weil ich während meiner sportlichen Aktivität doch meinem Hobby, dem Denken, nachgehen kann

Hurra

Gestern hatte ich ja schon berichtet, dass ich beim Physiotherapeut aufschlagen wolle und das habe ich auch gemacht. Erstmalig bei diesem Physiotherapeut. Er befragte mich nach meinem Leiden und fing dann auch so gleich an, mein „Hinkebein“ zu bearbeiten. Gut wie ich meine, aber was kann ich schon meinen, denn es gibt ja nur zwei Ergebnismöglichkeiten – entweder es wird besser oder eben nicht. Er kann das ja auch nicht vorhersagen und so versuchen wir es mal gemeinsam. Er als Behandler und ich als Patient

So startete ich heute morgen, auch auf seinen Rat hin, wieder nur kurz zum Joggen, wieder unter der Begleitung von Oliver Schwarz, dem meine Begleitung wiederum auch diesen einen Tick gibt, doch mal eben zur Tente zu laufen, statt es nicht zu tun

Wir trabten etwas schneller als gestern und ich nahm auch kein Schmerzmittel, um alles richtig zu fühlen. Es fühlte sich besser an als gestern und damit ist schon wieder etwas gewonnen. Dennoch beließ ich es bei zwei Kilometern und forderte nichts heraus

Mein Täglichlaufen Streak soll ja schließlich so lange dauern, bis ich diese Erde verlasse. … – … – … – Oh, Moment das war nicht meine Absicht das hier zu schreiben, es war nur so ein Gedanke, ein nicht mal zu Ende gedachter Gedanke. Ein Wunsch? Ziel? Egal

Ich lief auf jeden Fall mit Oliver diese zwei Kilometer und nahm danach meine Nordic-Walking-Stöcke, um weitere zehn Kilometer zu walken

Unterwegs verteilte ich wieder zwei, drei meiner Werbezettelchen an Passanten. Für mein Buch. Und machte mir Gedanken über Möglichkeiten. Möglichkeiten zur Verbesserung des Seins

Eigentlich wie immer

Ich war halt nur langsamer und kräftezehrender für den Oberkörper unterwegs, als sonst beim Joggen

Veränderungen geben Stoff zum Denken, zum Schreiben und ich spüre es ganz genau, bald wird diese Veränderung auch die erforderliche Rehabilitation für meine langen Läufe bringen

So war es ja schon immer ;)

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump