Kategorien
Allgemeines

Glücklichmacher nicht für jeden und schon gar nicht für Löckchen

Heute startete der Tag mal wieder ohne Regen im Bergischen Wermelskirchen, aber dunkel war es trotzdem

Stirnlampenzeit

Anja verspürte vor dem Lauf eine leichte Übelkeit, ist dann aber trotzdem mit Paul auf deren Morgenlauf gestartet. Wie bei mir ab und zu hat sich das aber auf den ersten hundert Metern an der frischen Luft verflüchtigt

Es ist ja nicht jeder Tag gleich, aber frische Luft hilft und ist ein Glücklichmacher

Als Steffen auf den Hof gefahren kam sind wir dann etwas verzögert los, denn er musste heute erst mal sein IPhone (wer braucht denn sowas :roll: ) und den Zusatzakku verbinden und das ganze Kabelgedöns irgendwo verstauen – in seinem Alter dauert das…

Wir sind dann also endlich losgezockelt und trafen oben am Belten die Ilka welche sich gerade auf den Weg zur Arbeit machte. Sie kannte Steffen ja noch nicht persönlich und so sind wir kurz hin gelaufen und haben mal einen guten Morgen gewünscht – und dann weiter :jogger3:

Unten an der Eschbachtalsperre trafen wir auf einige Sportler – wie immer recht freundlich mit einem lustigen Hallo, oder Moin Moin und vielleicht noch mit einem Schönen Tag noch – nette Menschen

BIS AUF DEN EINEN!

Wir nennen ihn ab sofort Löckchen wegen seiner Haarpracht :cool_bubble:

Löckchen läuft mit Hund, also Hund läuft vor und Löckchen hinterher

Dann kommt er an Steffen und mir vorbei und wir zwei schön freundlich wie immer stoßen ein frisches gut gelauntes Moin Moin heraus

Ein kaum hörbares muunnmmm konnten wir gerade über der Schrittlautstärke vernehmen und zisch war er auch schon an uns vorbei

Wie unfreundlich dachte ich mir so – pfff

Steffen jedoch packte seine Beine ein und trat die Verfolgung an – ohne mich :shock:

Er lief neben das Löckchen und sagte nochmals freundlich Guten Morgen worauf hin ihn das Löckchen fürchterlich anblaffte

Mittlerweile war ich auch schon aufgeschlossen und gab meinen Senf dazu – hach bis Löckchen stehenblieb und sich vor mir aufbaute

Oha – ein Sportbrutalo schoss es mir durch den Kopf – brauchte ich nicht noch eine neue Zahnkrone :ueberleg1:

Wer so angespannt und frustriert durch die Wälder rennt, der fällt auf. Echt jez

Nun versuchte ich mein Bestes um ihn fröhlicher zu stimmen indem ich ihm zurief, dass er ja eh so ein smarter und schneller Läufer sei und machte dabei Jubelgeräusche und so. Er fand das glaube ich gut, denn er rannte immer schneller zum Leiden von Steffen, der kaum noch Luft bekam. Aber wir blieben dran bis Löckchen irgendwann Richtung Bergisch-Born abgebogen ist – natürlich immer wieder mit Motivationssprüchen feinster Art und Weise

Was uns allerdings schon irritiert hatte ist die Tatsache, dass er meinen Namen nannte als er sagte…

Ey ist hier etwa Grüßen Pflicht oder wat Balschuweit?

Aber eine neue Zahnkrone brauche ich vorerst nicht, kann ja noch kommen wenn er mich mal alleine im dunklen Wald trifft oder so

Für Löckchen ist der Morgenlauf aber scheinbar kein Glücklichmacher

Steffen und ich sind dann wie üblich wieder rauf zur Trecknase gelaufen und haben etwas weiter auf dem Weg nach Hause vor Bergisch-Born immer noch das tot Reh liegen sehen welches immer noch nicht vom Jäger abgeholt wurde

So ist das

Gymnastik, Obst und Joghurt mit Müsli

Wir haben unsere Glücklichmacher auf jeden Fall wieder bekommen :freude:

Schön dass Du hier warst – komm bitte wieder :-)

5 Antworten auf „Glücklichmacher nicht für jeden und schon gar nicht für Löckchen“

Bekannt wie ein bunter Hund, der Balschuweit… :daumenrauf:

Wenn Löckchen Euch mal wieder verquer kommt… werft ihm doch ein Küsschen zu… hab gute Erfahrungen gemacht… beim Autofahren… statt Stinkefinger… Küsschen… :razz_zunge: Keiner kann was dagegen machen und jeder ist nachhaltig irrtitiert oder wird womöglich freundlich.

Empfehle morgen sicherheitshalber Sauerstoffflasche für Steffen!

Jaja – der Steffen – paar Runden „Hobbyboxen“ und schon werden die Leute im Wald belästigt! :keule:

Na dann viel Spass beim nächsten Mal! „Löckchen“ wird ja von seinem neuen Spitznamen schon gelesen haben.

Grüße aus Köln!
Mario

Wo soll das mit demmSteffen noch enden :roll:

Ich halte ihn schon immer zurück aber….

Heute trafen wir Löckchen unerwarteter Weise wieder, aber er war auf dem Rennrad gerade auf die Balkantrasse gefahren. Natürlich haben Steffen und ich wie immer freundlich gegrüßt – ist doch klar

Sauerstoff-Flasche ist ne gute Idee Vampy-Su. :banana:
Mario, einer der wichtigsten Übungen im Nahkampf ist die Selbstbeherrschung. Insofern war der gestrige Morgenlauf zw. Km 10 und 12 eine tolle Übung. :cool_bubble:

Kommentare sind geschlossen.