Kategorien
Allgemeines

Umorganisation

Gestern Nacht schrieb mich Rahul an

„Kannst Du morgen zu mir kommen?“

Ich las das aber erst heute morgen und so war etwas Umorganisation gefragt. Eigentlich laufe ich ja immer so, dass ich um kurz nach halb sieben in der Beltener Straße aufschlage und dort die anderen Läufer mitnehme

Ich rief Rahul heute morgen an und bat ihn dann Masood anzurufen und ihm Bescheid zu sagen, dass wir zwei dann gute zwanzig Minuten später in die Beltener Straße kommen

Ich lief los in Richtung Kolfhausen, wo Rahul wohnt und so dreihundert Meter vor seiner Wohnung kam er mir schon entgegen

„Ich habe keine Nummer von Masood“

:roll: Ok, dann kommen wir jetzt einfach zu spät

Wir kamen gute zwanzig Minuten zu spät in der Beltener Straße an und schauten beide gleichzeitig durchs Fenster auf den schlummernden Masood

Der wachte aber mit dem ersten Klopfen auf die Fensterscheibe auf und kam ans Fenster um uns zu sagen, dass Mohammed vor zehn Minuten wieder nach Hause gelaufen ist. Er war nämlich pünktlich am Treffpunkt und hat zehn Minuten auf uns gewartet

{Das geht so nicht. Rahul muss morgens zu mir kommen, sonst kommt der ganze Zeitplan durcheinander}

Rahul und ich liefen dann dem Mohammed hinterher in die Bachstraße wo er wohnt, haben ihn aber nicht mehr angetroffen

Doof jetzt

Ok, aber nicht mehr zu ändern und jetzt standen für mich noch weitere knapp achtzehn Kilometer auf der To Do Liste

Wir liefen wieder durch die Stadt und über die Balkantrasse in Richtung Hilgen

Rahul fragte mich wie weit ich noch laufen will und wie spät es ist, weil er um zehn Uhr zur Schule muss

Ich sagte ihm dass ich noch bis Burscheid laufe und dann umdrehe. Vermutlich ist er dann um zehn vor neun wieder zu Hause

„Ok, dann bin ich dabei“

Mit ihm besprach ich das gleiche Thema wie gestern mit Masood. Die Unterschiede bei Schiiten und Suuniten und Katholiken und Protestanten

Bei der Gelegenheit erzählte er mir von einem uns Bekannten „Neu-Wermelskirchner“, der vom Islam zum christlichen Glauben konvertieren möchte. Er sagt, weil er uns Leute hier so mag und wir und das ihm wichtig ist

Leute … jeden Tag gibt es hier was Neues. Man ist nie vor Überraschungen sicher

Sachen gibt´s

Wir liefen vierundzwanzig Kilometer zusammen und ich musste heute nur anderthalben Kilometer alleine laufen

IMG_4580

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump