Kategorien
Allgemeines

Arzt werden

Wir sitzen im Eiscafé Cordella Besprechungsraum rum. Die Schule ist gerade vorbei und Shahariya, Ousmane, Masood, Bulbul und Ali kommen so einer nach dem anderen dazu

Bulbul zeigt uns sein „Zeugnis“ vom Sprachkurs A2 (gut) und wir gratulieren alle kräftig was das Zeug hällt

Shahariya, der gerade im Alphabetisierungskurs sitzt und Buchstaben lernt, meinte darauf hin zu mir

„Ich brauche 10 Jahr bis A1 – Und Bulbul schon A2“

Dazu bekam er direkt die Antwort von Bulbul…

-Du musst kein Arzt werden -  nur Deutsch lernen-

Life is beautiful

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

Kategorien
Allgemeines

Neuer Drive-in für Wermelskirchens Fleischfachhandel-Brötchendealerladen

IMG_4674

Heute morgen auf der Telegrafenstraße (Einbahnstraße) in Wermelskirchen

Vor dem Fleischfachhandelbrötchendealerladen stand auf der linken Seite mal wieder so einiges an Kraftfahrzeugen herum. Der Postwagen, ok ihm sei es verziehen, aber auch noch so mancher Personenkraftwagen fußfauler Kunden des Fleischfachhandelbrötchendealerladens

Daran haben wir uns ja schon gewöhnt und die Politik schafft es nicht dies hier zu verhindern. Die Politiker sind nämlich clever und wollen etwas ganz anderes hier in der Stadt etablieren. Dazu komme ich aber später

Heute morgen spielte sich folgende Szene vor dem Fleischfachhandelbrötchendealerladen ab

Ein älterer Herr querte die Telegrafenstraße von der Bushaltestelle aus in Richtung des Fleischfachhandelbrötchendealerladens und war gerade auf der Mitte der Straße, als von hinten ein weiterer potenzieller Fleischfachhandelbrötchendealerladenkunde in eine zuvor entstandene Lücke zwischen dem Postwagen und einem weiteren Fahrzeug parkte. Der ältere Herr wollte nur auf die andere Straßenseite, musste aber auf Grund des Parkvorganges mitten auf der Straße stehen bleiben und warten bis der potenzielle Fleischfachhandelbrötchendealerladenkunde sein Fahrzeug positioniert hatte

Da kam aber von hinten ein weiteres Fahrzeug angefahren. Man bedenke, dass in dieser Telegrafenstraße die Höchstgeschwindigkeit 20 km/h erlaubt ist. Der Autofahrer hupt den älteren Herrn quasi von der Straße

Ja was hat der denn auch da zu suchen? Unverschämt

So und solche Situationen geschehen nicht selten auf unserer Telegrafenstraße. Das ist eine sehr gefährliche Straße und das ist sie nur aus einem einzigen Grund

Da sind einfach zu viele Autos

Diese Autos sind das Problem

– Nicht die Fußgänger

– Nicht eventuell auch noch die Radfahrer

– Nicht die Tauben

– Nicht die Eichhörnchen

Nein… nur die Autos sind das Problem

Aber dafür haben wir bald eine Lösung

Man munkelt, dass erste Gespräche zwischen der Politik und den Fleischfachhandelbrötchendealerladen Besitzern geführt wurden einen Drive-In zu bauen. Parallel zur Telegrafenstraße

Dort können die Fleischfachhandelbrötchendealerladenkunden vorne rein fahren, werden an den Haken genommen, stellen die Motoren ab, werden durch den Laden gezogen und können rechts wie links ihre Einkäufe tätigen

Somit sind viele Probleme gleichzeitig gelöst

1. Keine Parkplatznot

2. Keine Autos mehr auf der Telegrafenstraße (außer das eine Postauto und der Bus)

3. Platz, gute Luft und Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer die sich hoffentlich alle anständig benehmen

Mit der Planung des Drive-in wurde auch schon ein Sachverständiger beauftragt, allerdings nicht der selbe, der auch die Verkehrssituation in Wermelskirchen mit Sachverstand planen sollte, sondern ein anderer. Die Gründe hierfür lassen sich nur erahnnen

Und was sagen wir da…

Viel Erfolg!

Kategorien
Allgemeines

Die Runde um den Pudding

Ich lief wie immer um 6:15 zu Hause los und kam um 6:33 in der Beltener Straße an um dort heute wieder Masood mitzunehmen

Als ich ans Fenster klopfte schlief er noch, wurde aber sofort wach, sprang wie eine Feder aus dem Bett und begann in die Sportklamotten zu steigen

Ich machte ihm deutlich, dass ich jetzt erst mal noch eine Runde um den Pudding laufe und ihn dann abhole

Die Runde um den Pudding

Diese kleine Runde um den Häuserblock, oder um den Park oder oder oder kennt wohl jeder

Sie wird genutzt um die zu laufenden Kilometer noch voll zu machen, oder nur um mal kurz warm zu werden, oder zum Auslaufen nach einem schnellen Lauf, oder einfach nur, weil man auf Masood warten muss, der mal wieder verpennt hat :roll:

Als ich zum zweiten Mal durch die Beltener Straße lief stand er bereit und wir liefen dann zusammen auf der Balkantrasse bis kurz hinter Bergisch-Born

Ihn brachte ich dann wieder nach Hause, aber nicht ohne ihn abermals auf die Wichtigkeit der deutschen Sprache hinzuweisen. Ohne deutsche Sprache keine Ausbildung und kein Job. Basta

Die Perspektivlosigkeit ist ja so ein großes Problem. Das ahnt man gar nicht, wenn man hier lebt und aufgewachsen ist

Danach lief ich noch an der B51 entlang bis zur Unterstraße und traf dort erstmalig auf Marcell, den ich dann auch noch einige Kilometer begleitete

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump