Kategorien
Allgemeines

Fortbewegungsmittel und Rückwärtszählen

Für den heutigen Morgenlauf hatte sich Michael angekündigt und wollte um 6:40 zum Treffpunkt kommen

Ich lief um 6:15 los und war pünktlich um 6:40 am Treffpunkt wo ich auch Masood ins Schlepptau nahm

Michael hatte verschlafen und lief uns von der Trecknase aus entgegen so dass wir uns kurz nach Bergisch-Born schon trafen

Von dort begleitete er uns viele Kilometer und nahm aktiv am Sprachunterricht für Masood teil

Masood hat die Sache mit dem Zählen bis einhundert so gut raus, dass er das nun auch schon rückwärts in deutsch kann. Auch wenn wir ihn zwischenzeitlich unterbrachen und ihm zwischendurch Fragen stellten fand er immer wieder in die Reihe

Zudem kamen heute noch Begriffe wie Brücke, Baum, Haus und Dach mit hinzu. Alles Dinge die wir unterwegs sahen und über die wir uns unterhielten

Als Michael uns verließ hatte ich dann noch eine für mich ganz wichtige Erkenntnis Masood mitzuteilen

Denke beim Laufen nicht übers Laufen nach

Er lief heute wieder knappe fünfzehn Kilometer mit und es macht ihm sichtlich Freude Laufen und Sprache zu verknüpfen

Als ich ihn an seiner Haustüre ablieferte standen noch andere Flüchtlinge und Helfer draußen und luden Möbel. Dort fragte ich dann gleich mal rum ob nicht auch von den Herrschaften vielleicht einer ein Runner sei und uns bald begleiten möchte :mrgreen:

Warten wir´s ab

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump