Kategorien
Allgemeines

Heute Stefan und morgen der Mann aus Guinea

Vor ein paar Tagen schrieb mich Stefan über Facebook an

Ich kannte ihn bisher nicht, aber er hatte unsere Laufgruppe schon hin und wieder durch die Stadt laufen sehen

Er ist ein ambitionierter Langstreckenläufer und dachte sich, sich uns einfach mal anzuschließen

Das hat er dann heute morgen gemacht

Er und Rahul und Oliver holten mich laufend zu Hause ab und dann trabten wir gemeinsam durch die Stadt zu Bulbul um auch ihn in die Gruppe aufzunehmen

Wir liefen über Wüstenhof, wo sich Oliver zum Brötchen holen verabschiedete, dann hinunter zur Eschbachtalsperre um dort eine große Runde zu drehen

Von dort unten liefen wir die lange Steigung über Grenzwall hinauf bis Trecknase und von dort über die vereiste Balkantrasse nach Wermelskirchen zurück

IMG_3554

Rahul hat zwischendurch immer wieder seine Intervalle eingebaut und wir anderen trödelten gemütlich durch die Gegend

Ich bin mir fast sicher, dass Stefan uns noch öfter begleiten wird

Es war ein schöner Morgenlauf und als ich wieder zu Hause war bekam ich einen Anruf aus der Erstaufnahmeeinrichtung Schuberthalle, dass dort seit zwei Tagen ein junger Mann aus Guinea (Westafrika) sei, der uns gerne begleiten möchte

Moment mal…

Spricht eigentlich jemand unserer Truppe Französisch :ueberleg1:

:roll:

Aber das wird schon irgendwie gehen weil…

„Irgendwas is ja immer“

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump