Kategorien
Allgemeines

Freilaufender Penis auf der Friedrichstraße

Also wer denkt dass dieses Geschreibsel hier alles frei erfunden ist der täuscht sich – das ist alles real und echt!

Steffen hat heute Lauffrei beantragt und so bin ich wie üblich kurz nach Anja und Paul alleine los

Heute mit einer ganz neuen Begleitung und zwar mit Schlagermusik

Ja ich habe mir den Stream eines Internetradios mit Schlagermusik aufgenommen und beabsichtigte lauthals mitzusingen während ich da so meine Runde laufe

Aber erst wurde ich noch auf meinem ersten Kilometer aufgehalten

In der Friedrichstraße sah ich in meinem Lichtkegel der Stirnlampe zwei dunkle Gestalten auf dem Bürgersteig

Plötzlich lief eine der Gestalten auf mich zu und machte mir deutlich, dass ich doch bitte anhalten soll

Es war eine Frau, schätzungsweise so zwischen 65 und 70 Jahren jung, welche mich anhielt und mir ganz aufgeregt folgendes erzählte

Der da hat mir gerade seinen Penis gezeigt und mich gebeten ihm zu helfen! :shock:

Im selben Moment rannte die andere dunkle Person mit einem Affenzahn davon und verschwand, wegen einer Kapuze von mir unerkannt, in einer Seitenstraße

Aufgrund der Hektik war ich nicht mal in der Lage schnell noch ein Foto für Facebook zu schießen

Ich wusste erst mal nicht was ich sagen sollte, das ging alles so schnell und ich brachte nur heraus… „Soll ich ihnen irgendwie helfen?“ *stammel* „Sollen wir die Polizei rufen?“ und „Oh man was geht denn hier ab und was war das denn für ein Spinner?

Sie beruhigte sich wieder und meinte nur dass die Polizei ja hier nun auch nicht mehr helfen könne

Nun ja der freilaufende Penis war ja jetzt weg und ich glaube auch nicht, dass er so mutig ist die Dame nochmals zu belästigen

So lief ich dann weiter und traf oben in der Stadt auf Anja und Paul, denen ich die Story dann natürlich erst mal erzählen musste. Wir liefen ein Stück gemeinsam und dann konnte ich endlich…

SINGEN

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

Schön dass Du hier warst – komm bitte wieder :-)

22 Antworten auf „Freilaufender Penis auf der Friedrichstraße“

Mann, Mann, Mann … Du erlebst ja Sachen :kicher: Sehr schön geschrieben, aber an das Foto hättest Du wirklich denken müssen …. :umpf: Schönes Wochenende wünsche ich Euch. Bea

Da bin ich mal nicht dabei……. Und schon weißt Du nicht was du machen sollst. :pfeif:

Hmm, du solltest der Dame helfen? Dabei geht das bei den Typen doch ganz einfach… Vor denen hinstellen und laut lachen… Arme, kranke Welt…

Wäre meine Mutter an ihrer Stelle gewesen, dann hätte er mir schon fast leid getan… :kicher:

Den kenn ich ….das war Jonny Jacketto „DER SCHNELLSTE MANTEL AUS DEM STADTPARK“ muahhahahaha

Ich glaube, ich wäre dem Penis hinterhergerannt und hätte ihm dann meinen gezeigt :zunge:
Sind ja doch arme Schweine mit Minderwertigkeitskomplexen. Aber auch solchen muss man mal wahre Größe zeigen :pfeif:

Eine Video-Stirnkamera wäre hilfreich gewesen! Solltest du mal drüber nachdenken.

Kerstin…

Ich habe eben erst in diese tolle App für Smartphones investiert.

Den kostenlosen Download findest Du oben rechts…

Und woher soll ich nun noch die Kohle für so eine Kamera nehmen :ueberleg1:

Ulla…

genau das wird von Experten empfohlen. Aber ich hatte ja keine Chance zu lachen

1. wollte ich eigentlich singen
2. hab ich ihn ja nur weglaufen sehen

Aber vielleicht kommt er morgen wieder

Ist ja abgefahren. Und das um die Uhrzeit, wo der Großteil der Bevölkerung noch in den Federn liegt.

Ich glaub ich komm doch nicht um mit Euch zu laufen. Heißes Pflaster bei Euch :shock: :shock: :shock:

Frau Hermann…

Es kann Dir unter Begleitschutz vom SEK-Tente eigentlich nix passieren

außer Du lässt das Seil los (Insider, frag Martin)

Kommentare sind geschlossen.