Kategorien
Allgemeines

Ruhemodus – Schwellen – Ja und – Kämpfe – Gewinne

Es tut auch manchmal einfach weh

Wenn du anfängst mit dem Sport, dann ist es gerade beim ungeübten Neusportler nicht ungewöhnlich wenn es an allen Ecken und Enden zwickt und zwackt. Ist ja auch ganz normal, denn jedes Gelenk, jeder Muskel und jede Sehne muss erst mal aus ihrem Tiefschlaf geweckt werden und wehrt sich gegen das Erwachen aus dem Ruhemodus

imageDu glaubst das bessert sich wenn du regelmäßig Sport treibst :?:

Vergiss es :umpf:

Nur die Schwelle welche Du überschritten hast verschiebt sich

Du kämpfst entweder gegen Dich selbst, gegen den Schmerz oder gegen beides

Aber mal ehrlich was wäre das Leben ohne den Kampf und vor allem ohne den Gewinn

Wenn Anja, Paul und ich morgens aus dem Haus laufen stehen wir Tag für Tag am Beginn eines Kampfes

Wir wissen nur anfangs nicht gegen wen und das ist spannend

Zum Glück verändert sich alles immer wieder und

Es ist ja immer was

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

Schön dass Du hier warst – komm bitte wieder :-)

14 Antworten auf „Ruhemodus – Schwellen – Ja und – Kämpfe – Gewinne“

yes – das kann ich nur bestätigen – irgendwas ist immer – es bleibt ein Kampf – den wir aber hoffentlich immer gewinnen werden !! :daumenrauf:

Kann ich alles bestätigen. Die erste Radtour, der erste Lauf nach einer teilweise jahrzehntelangen Ruhepause ist alles andere als Spaß, es knackt, knirscht, tut höllisch weh. Allerdings gibts hinterher sofort die Belohnung: einfach ein GEILES Gefühl!

So Isses … und wer glaubt es wäre anders, nur weil manche sich nie zu Wort melden … der irrt :jogger3:

Aber wenn man sich meldet, bekommt viel mehr Aufmerksamkeit :evil_red_head:
Aber egal, ich meld mich trotzdem nicht :powackeln:

Also, ich sehe das ein wenig anders
nicht jeder Lauf ist ein K(r)ampf
es gibt Tage
da flutscht es nur so
dann wiederum solche
die du erwähntest
sonst würde ich nicht mehr laufen
weil ich zur Freude laufe
und nicht muss !

Ultraistgut

Ich habe auch nicht geschrieben dass jeder Lauf ein K(r)ampf ist

Ich schrieb dass wir mit dem Herauslaufen morgens aus dem Haus Tag für Tag am Beginn eines Kampfes stehen

Dem Kampf manchmal gegen das Wetter, manchmal die Unlust der Gräten, manchmal die Vorfreude auf den Stau an der Kasse bei Aldi, den üblichen Alltagskram und und und

Laufen ist die Therapie

Und manche Pille schmeckt auch schon mal bitter

Kommentare sind geschlossen.