Kategorien
Allgemeines

In Badeschlappen

flip-flops-25484_640Heute sollte es eine etwas verwirrte Tour werden, denn gestern Abend meldete sich Riaz zum Morgenlauf an. Der kann aber nur von der Beltenerstraße aus für maximal fünfundvierzig Minuten, weil er im Anschluss direkt zur Volkshochschule in den Sprachunterricht muss

Zudem meldete sich auch Anke aus Bergisch-Born kommend, die uns irgendwie auf der Balkantrasse entgegen laufen wollte

Und zu guter Letzt wollte auch Ousmane die fünf Kilometer aus Dabringhausen laufend zu uns kommen

Ok, die Strategie war dann folgende…

a) Ich laufe die drei Kilometer in die Beltenerstraße und schnappe mir dort Riaz

b) Wir laufen gemeinsam zu mir zurück und schnappen uns unterwegs den aus Dabringhausen kommenden Ousmane, der um etwa 6:50 Uhr durch die Grüestraße laufen wird

c) Wir laufen dann gemeinsam wieder zum Belten, dort auf der Balkantrasse der Anke entgegen und dann mal sehen, wo uns die Füße noch hintragen

Und so war es dann tatsächlich…

a) Ich lief erst zu Riaz in die Beltenerstraße. Dort stand Riaz in Laufkleidung aber Badeschlappen auf der Straße und wartete auf mich. Als ich ihn nach dem Grund fragte antwortete er, dass er ja nicht so oft läuft und deshalb keine extra Laufschuhe hat. Er nimmt die von Bulbul, der braucht die ja jetzt nicht (gebrochener Fuß). Aber er kommt nicht ins Nachbarhaus, wo Bulbul wohnt. Doch dann öffnete sich die Tür und zack waren die Schuhe an. Mit den Schuhen kam Masood und wollte uns begleiten

b) Wir liefen dann zu dritt wie geplant dem Ousmane entgegen und trafen ihn auch wie geplant in der Grünestraße

c) Jetzt war geplant wieder zum Belten zu laufen und nachdem wir dort ankamen stiegen Riaz und Masood aus

d) Eigentlich wollte ich jetzt der Anke entgegen laufen, aber die schrieb mir eine Nachricht, dass sie nun heute doch nicht läuft

e) Als Alternative begleitete ich Ousmane dann nach Dabringhausen zur Erstaufnahmeunterkunft und bekam unterwegs einige afrikanische Songs vorgetragen, sowie die Fakten zum Polizeieinsatz gestern in der Halle. Quasi aus erster Hand. Was die Zeitung schrieb war etwas anders :roll:

f) Der junge Mann ist erst neunzehn und hat eine unheimliche Kraft. An einem Berg, vom Eifgenbach durch den Wald zur Straußenfarm in Emminghausen musste ich walken und er hüpfte da vor mir rauf. Wahnsinn

g) An der Halle verabschiedeten wir uns und ich lief wieder durch den Wald nach Hause

h) Diese „jungen Hunde“ machen mich total fertig

i) Ich brauche einen Platz in einer Altersresidenz

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

2 Antworten auf „In Badeschlappen“

Kommentare sind geschlossen.