Kategorien
Allgemeines

verlorenes wieder finden

In der Nacht gab es noch etwas Neuschnee obendrauf, was allerdings für das Geläuf gar nicht so schlecht war

12572948_900735010022525_7055681262270910031_n

Anja lief von Beginn an wieder mit den Yaktrax unter den Schuhen und ich auf den Salomon-Speedcross

So ein klein bisschen Schnee über dem Asphalt schadet nicht und ist auch nicht so rutschig wie Eis

Anja ist mit Paul die übliche zwölf Kilometer Sonntagsrunde gelaufen

Ich machte mich auf zum Treffpunkt mit Bulbul

Mit ihm lief ich dann eine Tour über Lennep, Remscheid und Talsperre

Aufnahme4

Bulbul fand unterwegs einen fünf Euro Schein – schon wieder Bargeld auf der Straße

Und da soll noch mal jemand sagen, dass die Flüchtlinge uns Geld kosten

Nein, die Flüchtlingen finden Dinge, welche wir schon längst verloren haben, nur wieder!

Vor uns war ein einsames Paar Fußabdrücke im Schnee und ich sagte noch zu Bulbul

„Das sieht aus, als ob hier Malik gelaufen ist“

Er meinte aber

„Nein – kann nicht sein. Malik schläft“

Aber ich blieb dabei. Diese Abdrücke gehören Malik

Etwa einen Kilometer später bekamen wir Gewissheit, denn Malik stampfte uns durch den Schnee entgegen

Wir begrüßten uns freundlich und ich sah, wie er in seinen Sneakers wieder Richtung nach Hause lief

In den nächsten Tagen müssen wir für ihn Laufschuhe kaufen. Das geht so nicht

Wer sich aus eigenem Willen und Kraft bei diesen Verhältnissen aufrafft, der hat das verdient

Mit Bulbul lief ich achtzehn Kilometer gemeinsam durch den Schnee und den Rest lief ich alleine

Alle verrückt

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump