Kategorien
Allgemeines

in this house

Zum heutigen Lauf begleitete mich wieder Bulbul, weil die anderen Jungs und auch Masood heute zum Ausländeramt nach Bergisch-Gladbach mussten

Am Treffpunkt, einem Mehrfamilienhaus der Stadt Wermelskirchen, in welchem zur Zeit ausschließlich Flüchtlinge und Asylantragsteller untergebracht sind, wartete ich ein paar Minuten auf den schnürsenkelbindenden Bulbul und sprach mit Masood. Ich wunderte mich über die Musik im Treppenhaus und fragte ihn, wer da um halb sieben Uhr morgens so einen Krach verursacht

„In this house is every day trouble, you know“ … war die Antwort

Er lachte mich an… ich schüttelte wie üblich mit dem Kopf und verdrehte die Augen

Dann zeigte er mir den Mann, welcher betrunken und schlafend mit seinem musikplärrenden, afroasiatischem Musikgut abspielenden Smartphone im Treppenhaus saß

Masood und ich schauten uns wieder an und grinsten beide, während wir beide laut vor uns hin sprachen…

„In this house is every day trouble!“

Dann war Bulbul fertig mit seinen Schnürsenkeln

Wir liefen los…

Laberstrecke nach Lennep und zurück

Sechzehneinhalb Kilometer labernd mit Bulbul über das Thema „Köln“ mit der abschließenden Frage von ihm an mich…

“Glauben die Leute jetzt, dass waren die Flüchtlinge-”

Ich konnte ihm keine gesicherte Antwort geben, weil ich nicht „die Leute“ bin und weil ich ihn nicht enttäuschen mochte

Als ich ihn nach Hause brachte verabredeten wir uns für den Abend im Café International der Initiative „Willkommen in Wermelskirchen“. Dann machte ich mich auf den Heimweg und nach gut zweihundert Metern rief Bulbul hinter mir her. Ich drehte wieder um und neben ihm stand plötzlich ein ganz tiefschwarzer junger Mann mit Laufschuhen, einem Sweatshirt und Handschuhen

Er sagte mir…

„I have no team“

…lachte mich an und ich machte ihm deutlich, dass er jetzt ein Team hat, wenn er Zeit und Lust hat

Dann gaben wir uns diesen neumodischen „Black-Handschlag“ mit Handgeben, Handumdrehen und Faust an Faust und ich lief heimwärts

Seinen Namen haben Bulbul und ich nicht richtig verstanden, aber er weiß ja wo er uns findet wenn er will

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump