Umfrage: Blasen an Füßen und Händen

Smile

Jens hat zur Zeit eine unterm Fuß. Anja hatte vor kurzem eine in der Handfläche, eine dieser schnöden und brennenden Blasen. Wodurch auch immer sie kommen ist auf vielerlei zurückzuführen, aber wie bekommt ihr die wieder weg :?:

  • Ein kleines Loch einstechen um die Flüssigkeit herauslaufen zu lassen
  • Ganz öffnen
  • In Ruhe lassen und warten bis sie uns von alleine verlässt
  • 24 Gedanken zu „Umfrage: Blasen an Füßen und Händen“

    1. Lutz, du kannst Gedanken lesen :daumenrauf: Ich wollte schon in meinem Beitrag fragen, ob die Methode, die Blase einfach mit einer Nadel auf zu stechen, noch up-to-date ist ;)
      Da bin ich mal wirklich auf die weiteren Antworten hier gespannt

    2. Aufstechen – und bevor ich wieder in Ski-Touren-Stiefel steige ein Blasenpflaster drauf… :cry:
      (ich hab welche an beiden Scheinbeinen…)

    3. Ach ja… und wenn ich die Pflaster präventiv an die betreffenden Stellen an den Schien- (natürlich :wink: ) beinen klebe, krieg ich da trotzdem Blasen.

    4. @équilibriste
      Du bist also auch eher ein(e) Stecher(in) aha :pfeif:
      Aber schon komisch, dass auch bei präventiv geklebten Pflastern Blasen entstehen. Bei mir passiert das nicht. Allerdings nehme ich einfache elastische Pflaster vom DM-Markt (immer präventiv)

      @Tanja
      Machst Du die nicht vorher auf?

    5. An den Füßen/Fersen funktioniert’s ja auch…
      Vielleicht brauch ich einfach neue Touren-Schuhe… :roll:

    6. Hallo ihr da,

      also ich finde, dass man so was nicht pauschal beantworten kann. Denn es gibt verschiedene Arten von Blasen, egal ob sich diese nun an den Händen oder aber auch an den Füßen befinden. So sollte meiner Meinung nach eine Brandblase ganz anders behandelt werden, wie eine die durch langes Scheuern durch falsches Schuhwerk entstanden ist. Denn mit einer Brandsalbe kommt man bei der Brandblase am Weitesten. Ganz anders ist aber die Blase am Fuß. Diese sollte man entweder aufstechen und dann mit einer guten Salbe behandeln oder aber auch einfach abheilen lassen. Hier gibt es in der Apotheke genügend Mittel, die zur schnellen Heilung beitragen.

      Gruß
      Sabrina

    7. So, ich gehör jetzt auch offiziell zu den „Stechern“ :gelbekarte: :grin:
      Da kam ordentlich was raus :???: Hoffentlich verschwinden jetzt die Überreste schnell …

    8. Sehr empfehlen kann ich Blasenpflaster.
      Als ich vor zig Jahren mal eine Blase im Fersenbereich hatte, klebte ich so ein Teil drauf. Bleibt so lange drauf bis es abfällt.
      Konnte sogar weiter Walken mit dem Pflaster drauf!

    9. @équilibriste
      hast Du die Stelle der Schuhe schon mal mit dem Hammer versucht „weichzukloppen“, manchmal hilft Gewalt :keule:

      @Gerd
      ist es mittlerweile ab? (das Pflaster)

      @Tanja
      das geht bei mir dann überhaupt nicht, beim täglichen Laufen keine Chance. Da muss der Druck direkt weg. Aber wenns bei Dir geht – gut so.

    10. @Sabrina

      Herzlich Willkommen im Blog. Du hast Deinen ersten Kommentar abgegeben und dafür vielen Dank.
      Ja stimmt, an die Brandblasen hatte ich noch nicht gedacht :ueberleg1:
      Aber die Blasen durch Scheuern kenne ich gut und klebe Pflaster präventiv als Schutz vor dem Scheuern der Zehen aneinander.

      @Torsten
      Nur die Harten dürfen in den Garten :cool_bubble:

    11. @Lutz: Hast du schon mal versucht, ’nen Skistiefel mit dem Hammer weichzuklopfen? Außerdem macht es keinen Sinn wenn da der Schaft weich ist…

    12. @équilibriste
      ich bin doch kein Schuhmachermeister :oops: . Sind die Dinger aus Plastik?
      Dann hilft´s nix Du musst umsteigen auf Langlauf :kicher:

    13. Natürlich sind die aus Plastik…

      Und: Langlaufen würde ich sofort, wenn ich dafür nicht irgendwohin fahren müsste, bei uns hier geht das nämlich kaum noch :sad:

    14. Huiii – wenn Du die mit nem Hammer bearbeitest, dann schlagen die zurück. Ganze bestimmt :shock:

      Ah dann hast Du also auch keine Loipe in der Nähe. Wir leider auch nicht, sonst hätte ich Dir ein Foto gemacht und sie Dir geschickt. (Torsten kennt das schon wie ich sowas mache – ne?)

      Aber mal zurück zu den Blasen. Dann sind das bei Dir Blasen durch Scheuern oder Druck?

    15. Wenn wir Schnee haben, dann haben wir auch eine Loipe…

      Blasen: Beim Hochlaufen Scheuern (und normalerweise wird’s dann auch feucht-warm in den Strümpfen…), beim Runterfahren Druck…

    16. Loipe: OK, dann schicke ich Dir eben keine :razz_zunge:

      Blasen: und wenn Du die Stellen mal so richtig dick eincremst mit Vaseline oder so. Wär doch mal ein Versuch wert oder?

    17. Zugegeben, bin auch eher ein Stecher, also bei den Blasen am Fuß.
      Wollte mir letztens in der Apotheke extra dafür sterile Lanzetten kaufen und das Blasenpflaster.
      Bin dort gerade noch der Steinigung entgangen.
      Bekam erstmal einen Vortrag über Hygiene und so weiter… :laber:

      Obwohl, bin mir immer noch sicher, dass bei den Blasenpflastern mal stand, dass die Haut entfernt werden sollte und dann das Pflaster auf die Stelle geklebt werden sollte :denk:

    18. @Stadtelch

      ich entferne die Haut aber nie.
      Nur das Löcksken rein pieken, einfaches Pflaster drauf und gut is. Hat immer funktioniert. Die Haut stirbt ja ab und löst sich dann irgendwann. Erst dann wird der Rest vorsichtig abgeschnitten. Die Wunde ist dann aber schon zu.

      Allerdings muss ich dazusagen, dass bei mir alles immer sehr schnell und gut verheilt. :cool_bubble:

    Kommentare sind geschlossen.