Kategorien
Allgemeines

Das geht schnell – auch Integration

Anja lief mit Paul wie jeden Tag einige Minuten vor mir aus dem Haus

Ich machte mich auch auf den Weg zum Treffpunkt mit meinen beiden „Sprachschülern“ Masood und Bulbul

Wir liefen gute vierzig Minuten gemeinsam, bevor Masood zur Arbeit musste. Bulbul hat´s etwas am Knie, so dass auch er nur die kurze Distanz dabei war

Hiernach machte ich mich auf zur Eschbachtalsperre um da noch einige Runden zu drehen. Vielleicht kann mich ja auch Anja später mit dem Auto dort abholen und ich brauche nicht durch die Stadt zurück laufen

Doch plötzlich bekomme ich von Anja eine Nachricht auf mein Smartphone. Nicht der übliche „Daumen nach oben“ sondern drei Fotos


Na herzlichen Glückwunsch

Ich hielt an und fragte nach was denn passiert sei. Ein Sturz direkt vor der Haustüre. So ein Mist. Ich lief meine Runde dort unten zu Ende und dann über den Kenkhauser Berg in Richtung Heimat

Na ja so ein Sturz geht schnell, wenn man mal einen kleinen Moment nicht Obacht gibt

Zu Hause hatte Anja natürlich nichts Besseres zu tun als sich mit ihren neuesten Kriegsverletzungen zu brüsten

Zack – Fotos in Facebook hochladen und angeben was das Zeug hält

Von meinem Laufpartner Bulbul bekam sie dann auch gleich eine Nachricht, denn er hat sich hier auch schon richtig gut integriert

Aufnahme1

„Keine Problem… Irgendwas ist immer!“

Das geht schnell – auch Integration ;)

Anja hat jedenfalls laut gelacht als sie es las

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner, Verband, Mullbinden, Desinfektionszeuch, Pflaster, Trost

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump