Kategorien
Allgemeines

Erschreckt

Als der „persönliche Taxifahrer“ pünktlich die Jungens zum morgendlichen Lauf abholen wollte bemerkte er, dass nur einer parat stand und der Andere verschlafen hatte

Ich lief also mit Bulbul seine sechseinhalb Kilometer und machte mich danach alleine weiter auf den Weg über Bergisch-Born und die Oberstraße wieder zur Talsperre

Hier läuft am Sonntag auch die einhundert Kilometer Strecke des Röntgenlaufs durch

IMG_2139

Unten an der Talsperre traf ich wieder auf Armin und Achim um mich ihnen anzuschließen

Nach gut einem Kilometer mit den Beiden schlug mir plötzlich jemand von hinten auf die Schulter, so dass ich mich fürchterlich erschreckte

Es war Masood, der ja jetzt mittlerweile alle Waldwege gut kennt und mich überraschen wollte

Hat gut funktioniert :D

Mit ihm setze ich mich etwas von Armin und Achim ab, um nochmals einige Sprachübungen seines gestrigen Schultages zu wiederholen

IMG_2140

Masood begleitete mich dann bis zum Ende meines Laufs und fuhr auch mit mir nach Hause, nachdem wir gemeinsam noch etwas Gymnastik gemacht haben

IMG_2141

Was wir nicht bedacht hatten war die Zeit

Wir waren um Neunuhrfünfundzwanzig fertig und um zehn Uhr musste er schon wieder in der Schule sein

Dann muss er halt mal schneller duschen ;)

Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump