Kategorien
Allgemeines

Niveaustufen und Glücksverteiler

Lernen ist die wichtigste Aufgabe

Als ich heute Bulbul zum Morgenlauf abholte, offenbarte er mir zuerst, dass er heute nur zwölf Kilometer mit mir laufen kann

Als Grund hierfür führte er an, dass er zusätzlich zum Sprachkurs bei der VHS, welcher heute Nachmittag stattfindet, auch noch am Vormittag in den anderen Sprachkurs der Initiative geht

Und weiter sagte er mir noch, dass er am Mittwoch einen Test in der VHS hat, bei dem geprüft wird, ob er schon eine Niveaustufe höher gehen kann

Aufnahme1
Quelle: VHS Sprachenschule

Morgens geht er mit mir laufen, dann macht er, wenn zeitlich möglich die Sprachschule der Initiative und dann die Sprachschule der VHS. Zusätzlich trifft er sich so viel wie möglich mit deutschsprachigen Leuten, um auch die richtige Ausdrucksweise zu lernen. Eine Praktikumsstelle wurde ihm auch schon angeboten

Bei Masood ist es so, dass er hin und wieder mit uns läuft, aber auch schon mal gerne alleine seine Runden dreht. Zusätzlich geht er vier mal in der Woche in die Sprachschule der Initiative und am Nachmittag beim Bauhof unserer Stadt auf einem Ein-Euro-Job arbeiten. Auch er geht keinem Kontakt mit deutschsprachigen Leuten mehr aus dem Weg

Shahariya haben wir nun im Alphabetisierungskurs der Initiative untergebracht und am Nachmittag bzw. Vormittag, wenn kein Sprachkurs ist, geht er auch beim Bauhof der Stadt auf einem Ein-Euro-Job arbeiten. Für ihn haben wir uns um eine ärztliche Versorgung seiner Knieschmerzen gekümmert und eine Behandlung veranlasst. Auch er will unbedingt regelmäßig mit uns laufen, um dabei die deutsche Sprache unterstützend zu erlernen

Rahul ist schon etwas weiter im Sprachkurs der VHS und kann sich wie Bulbul schon gut mit uns unterhalten. Er hat bereits eine „eigene Wohnung“ und läuft drei Tage die Woche mit mir über die lange Distanz. Wissbegierig ohne Ende

Es gibt auch andere…

Das sind nur vier von vielen

Vermutlich nur Glücksfälle sagt ihr jetzt vielleicht

Ja das kann sein, jedoch bedenkt bitte

Wir können die sein, welche das Glück verteilen

„Das ist mein Alltag – Komm mit, ich zeig dir das“

Bulbul war zwölf Kilometer mit mir unterwegs, die Hälfte meiner heutigen Strecke

Gymnastik, Obst, Joghurt und Körner

„They just couldn’t believe that someone would do all that running for no particular reason.“ Forrest Gump

2 Antworten auf „Niveaustufen und Glücksverteiler“

:daumenrauf: Wie ist eigentlich der Status von den Jungs? Ist der ihr Asyl schon anerkannt oder wissen die immer noch nicht wie es weiter geht?

Nein meine Truppe weiß noch nicht wie es weiter geht.

Nur einer hat mittlerweile nach 14 Monaten das sogenannte „Interview“ gehabt. Allerdings wartet er jetzt schon wieder seit 2 Monaten auf das Ergebnis.

Alle anderen haben nicht mal das…

Kommentare sind geschlossen.